Wahoo Fitness Wahoo ELEMNT GPS-Fahrradcomputer – Wahoo Bewertung

Hallo liebe radfahrergemeinde ich nutze den elemnt sehr sehr intensiv. Über einen längeren zeitraum funktionierte der gpx sync problemlos. Nach einem update änderte wahoo die gerätebezeichnung von 7bf302 zu 7bf303. Dann war der elemnt nicht mehr im netzwerk eingebunden. Zudem benutze ich den elemnt auch in anderen netzwerken an verschiedenen orten. Nach Änderung der gerätebezeichnung mußte ich ihn neu koppeln und mich neu im w-lan netzwerk einloggen. Wenn wir am campingplatz sind muß ich mich jedesmal neu dort im netzwerk einloggen. Über die wahoo app am smartphone ( iphone6s ). Es ist nicht möglich den elemnt mit datenkabel am laptop zu verbinden um die gpx einfach zu kopieren.

Als nun ehemaliger garmin edge user , habe ich folgendes zu berichten5 sterne für das licht. Das ist für mich:exzelente turn by turn navigation im zusammenspiel mit komoot. (viiiiieeeel zuverläßiger (bis jetzt fehlerfrei) als garmin edge 1000. Mal gings da mal nicht)das zusammenspiel mit komoot ist topsehr gute ablesbarkeit der kartenansicht(track, dem man folgt ist fett darauf zu sehen, viel besser als bei garmin edge 1000)großer schatten. Akustische hinweis- töne für abbiegehinweise viel zu leise(beim edge 1000 top)das ist etwas, was ich nicht verstehe. Wie kann man ein so tolles gerät machen und es dann mit so etwas dummem versauen, unverständlich. Da das problem in den elemnt foren schon seit 2016immer wieder auftaucht und es aktuell 2018 immer noch besteht, gehe ich davon aus, dass wahoo keine möglichkeit hat oder bedarf sieht, dies zu beheben. (wenigstens softwareseitig könnte man die töne lauter programm. Oder mehre töne generieren lassen)wenn man den elemnt auf dem vorbau montiert, kann man aber auf das steuerrohr eine kleine platte(selbstbau), die unter den elemnt ragt anbringen, dann werden die töne daran reflektiert und gehen nicht einfach nach unten weg.

Ich nutze das gerät jetzt seit einem monat ungefähr und bin sehr zufrieden. Ich habe zwar keinen vergleich zu garmin aber ich würde den wahoo wieder kaufen.

Viele leute mögen garmin, sigma, teasi und was es alles gibt. Was diesen geräten aber gemeinsam ist, ist dass sie (aus meiner sicht) ein sagenhaft schlechtes user interface, desktop app oder mobile phone integration haben. Ich hatte in letzter zeit 5 verschiedene bike computer ausprobiert und hatte den gedanken auf eine iphone-einfache variante schon verworfen als mir der wahoo elemnt in die finger geriet. Wer sich dafür interessiert, wird ja sicherlich einige ausführliche tests durchblättern. Ein aspekt gefällt mir aber bei dem wahoo ganz besonders: die navigation wird durch richtungs-leds noch einfacher und falsches abbiegen seltener. Wem das wichtig ist, und wer darüber hinaus noch lust auf die arbeit ziemlich genialer programmierer hat, der sollte sich den wahoo anschauen.

Ich habe den elemnt als ersatz für meinen defekten garmin edge 820 erworben. Nicht unbedingt weil ich mit dem gatrmin unzufrieden war, ich wollte nach jahren mit garmin produkten einfach mal was anderes am lenker. Ich habe den wechsel nicht bereut. Wenn ichs kurz zusammenfassen soll: einfach und ohne spielereien mit hervorragendem support. Einrichtungder elemnt ist extrem einfach über die handyapp einzurichten. Man muß sich nicht durch ungewohnte menüs klicken, sondern hat eine vertraute umgebung vor sich. Bedienungdie bedienung während der fahrt erfolgt nicht über touchscreen, sondern über tasten. Das empfinde ich als vorteil, weil mein edge öfters bei regen ein eigenleben entwickelte. Allerdings sind die tasten etwas schwammig. Sensorender elemnt kann mit allen möglichen sensoren kommunizieren.

Habe mir den elemnt angeschafft, weil mein garmin 510 nun doch nicht mehr stand der dinge ist. . Ein garmin oder wage ich den schritt zu was neuem?. Was neues muß her und der elemnt hat es mir schon seid einiger zeit angetan. Keine umständlichen touchfunktionen, keine teuren kartenupdates und sensoren von garmin sollen auch funktionieren. Und ja, alles so wie beschrieben. Intuitive bedienung, egal ob mit oder ohne handschuhe. Das monochrome display spart energie und somit ist die akkulaufzeit gigantisch.

Leicht bedienbares gerät, bin voll zufrieden.

Ich bin ein leidenschaftlicher rennrad- und mtb-fahrer und erkunde sehr gerne neue strecken, sowohl in meiner region als auch wenn ich bspw. Bisher habe ich zur navigation immer mein iphone 6 genutzt, das ich mit einer quad lock halterung am lenkervorbau befestigt habe. Ich habe mir dann immer eine tour bspw. Bei gpsies runtergeladen und in die apps “road bike” von runtastic (import geht nur am rechner über die runtastic-homepage) oder “maps 3d” importiert. Letzteres bietet meiner meinung nach die detailliertesten karten von allen mir bekannten apps, nur leider kann man keine sensoren (hf und trittfrequenz) koppeln, wie es bei der road bike-app der fall ist. Außerdem kann man bei beiden apps auch immer nur einen begrenzten kartenausschnitt runterladen (warum eigentlich nicht bspw. Solange die speicherkapazität des iphones das hergibt wäre es doch egal). Zwar können die apps unterwegs auch online auf alle karte zugreifen, in regionen mit schlechtem datenempfang nützt das einem aber herzlich wenig (hatte ich schon mehrfach gehabt).

Dieser elemnt von wahoo macht aus dem normalen radfahren schon etwas anderes. Denn neben der navigation durch den straßendschungel der großstadt und die offroad-routen gibt es hier auch noch die möglichkeit, das gerät mit seinem handy zu verbinden. Dann werden anrufe angezeigt, man bekommt e-mailnachrichten dergleichen mehr und hat so sein büro auf der lenkstange vor sich. Routen lassen sich kabellos übertragen, der fahrradcomputer lässt sich per wlan oder bluetooth koppeln und danach dann so auslesen. Ein schritt weiter weg vom einfach fahrradnavi hin zum multifunktionscomputer. Zwar brauche ich nicht alle funktionen, das navigieren funktioniert allerdings reibungslos und mach viel freude.

In erster linie habe ich mir den wahoo zur navigation beim mountainbiken gekauft. Die strecken plane ich mit komoot, der import auf den wahoo läuft einwandfrei. Anfangs hatte ich mir den garmin edge 820 gekauft. Da garmin allerdings eine einwandfreie kompatibilität mit den entsprechenden apps nicht in den griff bekommen will/kann, ging der edge nach 2 wochen wieder zurück. Der edge hatte sich zwar mit dem iphone verbunden, aber beim verbinden mit der garmin app erhielt ich ständige fehlermeldungen, trotz mehrfacher neuinstallation der app + zurücksetzen des garmin auf werkszustand. Ich will jetzt auch nicht weiter auf den edge eingehen, das ding ist in sachen bedienung und connectivität einfach nur ein einziger krampf. Ich bin heilfroh, nun den wahoo zu besitzen. Für mich steht neben der reinen funktion ein kriterium ganz weit oben:das gerät muss einfach in der handhabung sein und sich reibungslos verbinden. Das alles funktioniert hier wunderbar, die zugehörige app wird über den qr code geladen, der anfangs auf dem display erscheint und in der app kann ich dann kinderleicht sämtliche einstellungen vornehmen, die ich für mich persönlich brauche. Dann wird das handy mit dem wahoo synchronisiert und nach ein paar sekunden ist alles fertig.

Der wahoo elemnt gps- fahrradcomputer ist schnell und einfach montiert und installiert. Auch die einrichtung ist kein hexenwerk. Er lässt sich auch in der sonne sehr gut ablesen. Im gegensatz zu meinem fahrradcomputer vom konkurrenten ist das display schwarz- weiß und nicht bunt. Aber gerade bei hellen lichtverhältnissen hat man dadurch schneller einen Überblick. Ist es dunkel kann man die hintergrundbeleuchtung einschalten. Einstellungen tätigt man über die app. Nach der fahrt speichert die app fahrten und synchronisiert sich automatisch mit den verlinkten apps, wenn man wieder eine wlan- verbindung hat. Durch wlan, ant+ und bluetooth 4. 0 kann man den elemnt drahtlos nutzen. Hier sind die Spezifikationen für die Wahoo Fitness Wahoo ELEMNT GPS-Fahrradcomputer:

  • Download, Paar, Konfigurieren und Ride. Wahoo ‘s Companion App automatisiert Pairing und schafft die Konfiguration Prozess für schnellen, frustrationsfreie Setup.
  • Automatisches Herunterladen und Hochladen von Routen bei Synchronisierung mit kompatiblen Apps von Drittanbietern (Strava, RideWithGPS, Best Bike Split, Komoot, Singletracks, MTB Project
  • Automatische Route Downloads und Upload beim Synchronisieren ‘d mit kompatiblen Third Party Apps (Strava, Ride mit GPS, beste Bike Split, komoot, mehr).
  • Wirklich bekommt – Sync-, und Push Daten per ANT +, Bluetooth und Wi-Fi. Es muss keine Software Tether bis zu Ihrem Laptop zu synchronisieren Ride Daten, downloaden, Landkarten, oder Update
  • Paket enthält: Wahoo elemnt, out-front, Stamm und Aerobar Befestigung, Kurzanleitung, 60 Tage Strava Premium Testversion

Excellent computer for road bikes. I was a bit worried about the navigation after reading the reviews: most reviews were very positive, but the black and white screen looks odd on picture. In real life it‘s much better, very easy to see even in bright light and has all the information i need. The integration in my cockpit is great as well, see picture. After my first ride i was very happy with the computer, but when i wanted to go for a second ride the computer didn‘t start anymore. I finished the ride with a phone (it sucked compared to the computer, so much less useful data). Afterwards i sent the computer back to amazon, which sent me a replacement the very next day. Awesome servicei‘m now looking forward to many more great rides with my wahoo elemnt.

Die erst-einrichtung über die handy-app ist intuitiv, dauert aber aufgrund der vielfalt der einstellungsmöglichkeiten etwas. Um die handy-app muss man sicher aber kaum noch kümmern, sobald alles optimiert ist. Bin eine route von komoot nachgefahren, die sich das gerät selbstständig über wlan gezogen hat und die anweisungen kamen fast immer rechtzeitig. Wenn man große bunte handy-navigation gewöhnt ist, braucht man aber etwas eingewöhnungszeit, um die kleinen schwarz-weißen karten während der fahrt ohne langes wegschauen vom verkehr zu verstehen, aber mittlerweile schaffe ich das ohne probleme. Der akkuverbrauch auf der ersten 2 h langen fahrt mit navigation und hin und wieder mal beleuchtung war 25 %. Jetzt nach einigen wochen hat sich das auf 18 % verbrauch pro 2 stunden eingependelt. Das gps ist völlig ausreichend. Hinterher (also auf den webseiten, wo man sich die fahrt automatisch über wlan hochladen lassen kann) sieht man auf dem freien teil der strecke, auf welcher straßenseite man gefahren ist. Im wald gibt es ein paar wenige meter seitliche abweichung. Von den drei mitgelieferten befestigungen passte keine direkt auf meinen 25,4 mm lenker.

Akkulaufzeit ist zwar ein wunschdenken, aber für eine ausgedehnte radtour. Auch ein Ötztaler radmarathon ausreichenddas zubehör mit 2. Halterung ist stabil und gut verarbeitetbis jetzt noch keine bugsw-lan upload ins netz (strava) geht super. Ebenso updateshabe auch die assioma duo pedale gekoppelt. Zeigt alles korrekt anant+ und bt und wlan ist verfügbar und läuft auch :-)).

Bin bisher immer mit dem rflkt+ und der wahoo fitness app gefahren, wollte aber mehr möglichkeiten zur anzeige der daten des stages powermeter haben. Kinderleichte einrichtung, updates funktionieren schnell und schmerzlos, super verarbeitung und tolle funktionen.

Ich habe in den letzten wochen einige fahrradcomputer getestet. Mit dem wahoo elemnt bin ich am besten zurecht gekommen: schnelle einrichtung, app ist gut gelöst (probleme hatte ich nur beim wlan; aber dieses thema wird im netz ausführlich behandelt). Das s/w display stört mich gar nicht. Die kartenansicht ist perfekt. Ich nutzte komoot; die synchronisation funktioniert perfekt. 400 km in den letzten 2 wochen habe ich noch keinen wirklichen kritikpunkt gefunden.

Auf anraten eines freundes gekauft, werd ich nicht bereuen. Sehr übersichtliches display dazu kommt die bedienerfreundlichkeit. Den wahoo einfach mit dem handy verbinden und die app downloaden somit hat man immer die Übersicht über neue versionen für den radcomputer. Einfach ein top produkt für gutes geld.

Kommentare von Käufern :

  • Wo Licht ist, ist auch Schatten
  • Nicht perfekt, aber im Vergleich zur Konkurrenz sehr gut
  • Wahoo Bewertung

Habe das gerät hier nicht gekauft aber daumen hoch. Gerät läuft gut und ist selbsterklärend. Alles weitere wurde hier schon geschrieben. Besten Wahoo ELEMNT GPS-Fahrradcomputer

Ich habe den elemnt jetzt seit juli 2017 nahezu jeden tag im einsatz und bin immer noch begeistert von diesem gerät. Die einrichtung ist sehr einfach und schnell. Sobald man nach hause kommt, loggt sich der elemnt ins heimische netzwerk ein und die daten können ausgelesen werden. Die dazugehörige app ist ebenfalls sehr übersichtlich gehalten. Ich benutze den elemnt zusammen mit komoot. Man kann sich routen aus dem internet in seinen komoot account laden und diese dann dort noch bearbeiten. Sobald man den elemnt mit komoot synchronisiert, sind alle routen auf dem elemnt sichtbar. Der akku hält locker 12 bis 15 stunden. Für noch längere brevets schließe ich eine powerbank an. Der elemnt lädt auch währen der navigation.

Perfekte, gestochen scharfe anzeige auch bei grellem sonnenlichteinfache bedienung, ohne touchscreen der bei regen ohnehin nicht funktioniertschlichtes designin verbindung mit dem handy können perfekte routen zusammengestellt werdenin verbindung mit komoot – karten ist es perfekt. Auch single trails sind gut zu finden. Gutes preis/leistungs verhältniskann ich nur weiterempfehlen.

Der elemnt ist mein erstes radlnavi. Ich habe mich ausführlich informiert, bevor ich die wahl zwischen garmin und wahoo getroffen habe. Ich nutze das gerät seit zwei monaten und bin sehr zufrieden. Die touren plane ich bei komoot. Der datenaustausch mit der elemnt-app und dem navi erfolgt automatisch und problemlos. Das display ist auch bei großer helligkeit gut zu erkennen. Die routenführung ist bei den mit komoot geplanten touren sehr gut, bei selbst aufgezeichneten muss man sich mehr konzentrieren, weil die abbiegehinweise mit den led fehlen.

Hatte lange überlegt zwischen garmin / sigma und wahoo. Nach langer recherche und rezessionen habe ich mich ( zum glück ) für den wahoo element entschieden. Einstellung über handy top. Man kann eine eigene seite mit seinen persönlichen datenfelder anlegen ( temp. Sensoren anschließen gar kein problem. Navigation bisher einwandfrei ( plane meine routen mit komoot )einen negativen punkt gibt es aber doch, der wohoo zeigt nicht die gesamten kilometer an die man bisher gefahren ist. Kann man aber über die komoot app ablesenhabe ihn zwar erst 2 monate aber bisher vollste zufriedenheit kann ihn nur weiterempfehlen.

Ich habe das gerät zwar nicht bei amazon bestellt, bin aber so begeistert, das ich diese bewertung unbedingt schreiben möchte. Bisher hatte ich zum tracken immer sportuhren genutzt. Ambit3, fenix3, fenix5 und polar v800. Die v800 und fenix5 besitze ich aktuell noch. Es hat mich immer gestört, beim radfahren auf’s handgelenk schauen zu müssen und habe mich daher nach einem radcomputer umgeschaut. Zur auswahl standen polar v650, garmin edge 1000 und der wahoo elemnt. Nach viel recherche viel die wahl auf den elemnt und ich kann nur sagen, es war die richtige entscheidung. Die kopplung mit dem smartphone ist über das scannen eines qr codes kinderleicht. Es folgen einige benutzereingaben, wlan passwort, etc. Gefolgt vom obligatorischen firmwareupdate.

Die idee der entwickler finde ich gut, nämlich ein relativ einfach zu bedienendes navigationsgerät für das fahrrad zu entwickeln, bei dem nur die wichtigsten parameter einstellbar sind. Wie schon von den anderen rezensenten beschrieben, wirkt das 2-farbige display technisch überholt, funktioniert aber in der praxis sehr gut und ist vollkommen ausreichend. Sofern man sich im wlan befindet, funktioniert die synchronisation mit komoot sehr gut und die streckenplanung ist kein problem. Ändert man unterwegs die route wird es etwas komplizierter, da wahoo die route nicht automatisch anpasst. Es bleibt einem nur die möglichkeit über das smartphone eine neue route zu erstellen und über das app und bluetooth auf den elemnt zu spielen. Steht einem mit dem smartphone kein netz zur verfügung, kann er mit komoot auch keine route planen. Ich habe in den letzten beiden monaten mit dem elemnt einen alpenx mit dem mtb gemacht und im allgemeinen wurde ich gut geführt. Auf einigen rennradtouren wurde ich noch besser geführt, so dass ich das gerät auch weiter verwenden werde. Drei dinge stören mich aber gewaltig, weil sie meines erachtens unnötige einschränkungen sind, die man wahrscheinlich leicht über die software beheben könnte. Macht man einen kurzen halt wird sofort das halbe display mit der sehr unnötigen meldung “fahren” belegt, so dass man die darunter liegende route nicht mehr sieht. Das heißt, wenn man kurz prüfen möchte, welche abbiegung man nehmen muss, blockiert es einem das display mit der information “fahren” und man muss erst eine taste drücken, damit das feld verschwindet. Warum machen die entwickler dieses meldefenster so groß?2. Schön ist die anzeige mit dem höhenprofil, so kann man schnell sehen, wie weit man den berg schon erklommen hat. Doch warum sind in der graphik keine zahlen als höhenangaben?.

Leider hat mich das gerät, nach der ersten (etwa 45km) ausfahrt sehr enttäuscht. Die koppelung mit dem handy und den sensoren (tickr und trittfrquenz/geschwindigkeitsmesser von wahoo) ging absolut reibungslos. Löblich: auch die firmwareversionen, von wahoo sensoren, werden beim start geprüft und installiert. Aber ich finde das gps unter aller sau. Für mich wohl eher weniger von belang, da ich mit sensoren fahre, trotzdem achte ich auf so etwas und die aufzeichnung der strecke bringt meine samsung gear s3 () um welten besser. Wahrscheinlich wird die position einfach zu selten abgefragt. Es war jedenfalls nur sehr leicht bewölkt. Wenn die sensoren mal ausfallen, führen solche messungen, mit sicherheit, zu extremen fehlern, in der streckenauswertung. Bei schlechtem wetter wird das wahrscheinlich auch nicht besser 🙄.

Ich habe das wahoo elemnt nicht über amazon gekauft. Habe es aber nun ungefähr 4000km eingesetzt und möchte mir erlauben, eine – positive – bilanz zu ziehen. Das wahoo elemnt hat für mich folgende hauptaufgaben zu erfüllen:* einen hochgeladenen streckenverlauf anzuzeigen und mich darauf sicher zu führen* eine neue strecke via handy rasch zu erstellen und mich dann von a nach b zu bringen* herzfrequenz anzuzeigen* trittfrequenz anzuzeigen* eine grobe grafik zu zeigen, wie sich herzfrequenz und trittfrequenz im verlauf einer langen trainingseinheit entwickeln. Also: wann fällt meine trittfrequenz ab, wann meine herzfrequenz* diese daten sollen tags und nachts sehr gut lesbar sein, so dass ich während eines wettbewerbes nicht lange auf das navi schauen muss. Die einrichtung des wahoo ist intuitiv. Und selbst für einen nicht technikaffinen menschen wie mich einfach. Ich fahre mtb marathons im wettbewerb. Trotzdem bin ich kein zahlen- und datenfetischist. Das wahoo liefert eine unmenge an auswertungsmöglichkeiten wie von anderen rezensenten schon beschrieben. Mir persönlich reichen zu guten rennergebnissen das oben beschriebene.

Nutze den elemnt nun schon einen monat mit knapp 600km und bin bis auf ein paar kleine mankos ganz zufrieden. Hier nur das was mir aufgefallen ist:die montage ist sehr einfach, die installation und einrichtung ebenso. Das display lässt sich super ablesen und auf die persönlichen bevorzugten daten einstellen. Einen lichtsensor verbauen sollen, so das sie beleuchtung automatisch an bzw aus geht, so muss man dieses per hand oder in der app ein und ausschalten. Einrichtung:via app scannt man den qr code vom display ab und das gerät wird sofort in der wahoo app erkannt. Die app ist das erste manko, man kann einiges einstellen nur leider fehlt eine kleine beschreibung mancher punkte die nicht selbst erklärend sind, spielt man ein wenig daran rum klappt das aber auch. Navigation:klappt super muss sich allerdings damit abfinden, wenn man keinen komoot account hat, nach der karte zu fahren was allerdings auch gut funktioniert. Abbiegehinweise wie bei einem navi erhält man nur wenn man die geplanten strecken von komoot synchronisiert (man kann die konten verknüpfen dann passiert das automatisch) -muss man allerdings erstmal drauf kommen -sonstiges:- akku hält knapp 6std (morgens mit beleuchtung und abends ohne)- seitliche leds leider nicht für trittfrequenz einstellbar- einmal gekoppelte geräte werden gespeichert und verbinden sich automatisch.