TomTom Start 42 Pkw-Navi – Sehr zufrieden

Positiv sind bildqualität, kartenmaterial, spurassistent, sprache und stauumfahrung (sollte angesagt werden). Nicht so gut ist die angabe der tempobegrenzungen bzw. Hier ist aufarbeitung dringend erforderlich. Auch fehlt die automatische umschaltung auf nachtbeleuchtung. Ich habe bisher nur entweder tag- oder nachtbeleuchtung einstellen können.

Für unsere zwecke ein top-naviunser bisheriges tomtom aus 2014 hatten wir mit dem pkw verkauft, do dass eine neuanschaffung erforderlich wurde. An die geänderte eingabe hat man sich schnell gewöhnt. Obwohl die zielfindung gefühlt etwas länger dauert wie bei dem gerät aus 2014. Die geschwindigkeitswarnanlage war erst nervend, so dass wir diese erst deaktivieren wollten. Mittlerweile haben wir den nutzen für uns erkannt, da wir uns natürlich an die vorgeschriebene höchstgeschwindigkeit halten wollen. Für den gezahlten preis von 99,– € haben wir für uns ein top-navi erstanden welches blitzschnell geliefert wurde.

Mein altes tomtom hatte seinen geist aufgegeben, also habe ich mir das nachfolgemodell bestellt. Zufrieden bin ich nicht mit der neuen version. Bereits die dauer des startvorgangs ist erheblich länger. Die bildschirmdarstellung ist nach meiner meinung unübersichtlicher als vorher und die ansagen sind manchmal doch zweifelhaft. Der hauptstraße geradeaus weiterfolge und links eine kleine nebenstraße abbiegt, lautet die ansage: halten sie sich rechtsnur weil auch andere navigeräte ihre mucken haben, bin ich bei tomtom geblieben. Da kenne ich mittlerweile die schwachstellen.

Ich habe es erst 2 mal ausprobiert, aber es hat alles soweit funktioniert. Das display ist groß genug, man wird rechtzeitig und mehrfach über abbiegevorgänge informiert, sieht in der ecke schon vor der audioanweisung, in welche richtung es als nächstes geht und die streckenführung ist übersichtlich dargestellt. Die ladezeiten bis man zum menü kommt und ehe die entsprechende karte dann geladen ist, ist etwas lang, aber nicht übermäßig. Das “klingeln”, wenn sich die ankunftszeit zum positiven verändert, hat mich irritiert, aber ich denke man kann das ausschalten.

Ich habe das gerät heute bekommen, und würde ich nur das navi selbst bewerten würde ich 5 sterne geben. (zwar erst 2-3 kürzere testfahrten, aber bis jetzt sehr zufrieden)der grund warum ich dennoch nur 3 sterne gebe ist die absolut grottige erstinbetriebnahme. 1: navi ausgepackt, und man bekommt sofort den hinweis (abziehfolie auf dem display) das navi auf der tomtom/getstarted seite zu registrieren. Da man da sowieso nicht drumherum kommt gleich mal auf die seite gegangen und versucht das gerät zu registrieren. Das dropdown menü auf der webseite zum auswählen des gerätetypen liefert genau 0 geräte die zur auswahl stehen (siehe bild)- in worten null. Auf die händische eingabe des gerätetypen kann man auch verzichten da die auch nicht funktioniert. Und nein es liegt nicht am broweser. Habe es mit opera, firefox und sogar ie probiert. Am rande sei auch noch erwähnt – tomtom/extracare – die seite um zusätzliche / längere garantie zu erwerben funktioniert auch nicht. 2: egal – mal versuchen das navi einzuschalten.

Mehr als 3 monate bei tom tom registriert kein kamera blitzer update mehr möglich nur noch gegen 39 euro kauf preis. Ansonst etwas langsamer als mein start 25 handhabung auch etwas kompliziert muss mehr suchen für einstellungenansonst die beschriebene mängel sind nicht vorhanden keine kosmetischen kratzer risse ect. Super gebrauchte wäre wie original verpackt alles sonst wie beschrieben erhalten.

Jedes navi hat seine vor- und nachteile und unsinnige kommentare über verpackung usw. Ich habe zuerst das 5 zoll tomtom start 52 gehabt und wieder zurückgeschickt, da ich den bildschirm nicht ausreichend ablesen konnte. Mit dem 6 zoll bildschirm des start 62 komme ich als brillenträger, der eine lesebrille benötigt, wesentlich besser und ohne probleme zurecht. Auch ist der entspiegelte bildschirm in dem zusammenhang sehr von vorteil. Dadurch ist auch die bedienung etwas leichter. Was ein nicht ganz nachzuvollziehender vorteil des start 62 gegenüber dem start 52 ist, dass mit dem 62 alle installationen und updates problemlos funktioniert haben, während ich mit dem start 52 teilweise erhebliche probleme hatte. Ob dies am gerät oder den unterschiedlichen zeitpunkten lag, kann ich nicht beurteilen. Da ich andere geräte durch meine söhne ebenfalls kenne, kann ich nur feststellen, dass die richtigkeit insbesondere bei geschwindigkeitsbegrenzungen bei allen mäßig zuverlässig ist vorallem innerorts. Perfekt ist kein gerät egal was es kostet.

Nach meinem 5 jahre altem tom tom start 25 habe ich mich entschieden, mir dieses model zu bestellen. Ich habe es jetzt gut 2 wochen und bin sehr zufrieden damit. Nachdem das neuste update von mir installiert worden war, kann ich sagen es besitzt eine schnelle navigierung , ein großes, gutes display und eine gute alternativroutenplanung. Was will man mehr von einem navi?bisher bin ich sehr zufrieden und das tomtom start 62 ist sehr geeignet für jeden, der einen nachfolger für sein altes model sucht 😉 einziges minimales manko, wurde hier schon genannt, ist das relativ langsame starten des navis. Ist aber absolut kein beinbruch. Lebenslange updates top , display top und staumelder top .

Selbst im vergleich zu recht günstigen einsteigerhandys eine sehr träge und langsame oberfläche. Man braucht schon etwas gedult beim bedienen und einstellen. Auch updates dauern einige zeit, der verwendete flashspeicher erinnert an alte flashkarten mit weniger als 10mb/sek. Aber wenn das gerät erst mal läuft und die route drin ist, läuft es zuverlässig. Die darstellung der route ist klar, die ansagen sind gut, laut und verständlich. Eine gute sache wenn man sich nicht nur auf google maps verlassen will im ausland.

Ich habe das navi meinem mann zum geburtstag geschenkt. Es ist sehr schön ja der touchscreen braucht manchmal etwas aber das geht noch. Er piept wenn man zu schnell fährt finde ich sehr toll =) er erkennt noch nicht alle neuen baustellen aber damit kann man auch leben.

Ich bin eigentlich nach den wenigen tagen der nutzung mit dem navi vollauf zufrieden. Das einzige problem, was ich noch habe ist, dass ich ihn noch nicht zum sprechen gebracht habe. Aber das wird mir sicher auch noch gelingen. Hier sind die Spezifikationen für die TomTom Start 42 Pkw-Navi:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Lebenslang Karten – Fahren Sie immer mit der aktuellsten Karte. Kostenlose Karten-Updates während der gesamten Lebensdauer Ihres Gerätes
  • Fahrspurassistent – Sehen Sie klar und deutlich Ihre geplante Route, so dass Sie immer auf Abfahrten und Kreuzungspunkte vorbereitet sind
  • TomTom Radarkameras für 3 Monate – Fahren Sie 3 Monate lang mit Radarkamerawarnungen in 49 Ländern in ganz Europa
  • Umkehrbare Halterung – Wechseln Sie ganz einfach zwischen der Befestigung an der Windschutzscheibe und am Armaturenbrett
  • Lieferumfang: TomTom START 42 Gerät mit umkehrbarer, integrierter Halterung, Autoladegerät mit TMC-Empfänger, USB-Kabel für den Computer, Produktinformation und Kurzanleitung

Kommentare von Käufern :

  • Ein Hinweis für Brillenträger(Lesebrille). Die Größe ist ein wichtiger Unterschied.
  • Solides und gutes Navigationsgerät
  • Sehr zufrieden

Besten TomTom Start 42 Pkw-Navi (4,3 Zoll, mit Lebenslang EU-Karten, resistivem Display)