TomTom One II Regional D/A/CH PNA Navigation, Das beste Navigationssystem in der Preisklasse!

Wir sind anfänger auf dem gebiet der navis und schwangten zwischen dem tomtom go710 und tomtom one. Wir haben uns für das ttone entschieden, da es einfach handlicher ist. Die bedienung ist super-einfach und etliche einstellungen (tag- und nachtmodus,mautstraßen, bluetooth, verbleibene rest-fahrstrecke, ankunftszeit, sprachmodus, usw)lassen sich leicht per touch-screen-display ändern. Sehr schnelle routenberechnung, auch bei Änderung der fahrstrecke erfolgt die neuberechnung umgehend. Wir haben’s bei uns im ort getestet und fuhren einfach die für uns kürzeste strecke weiter, ohne auf das navi zu achten und siehe da, in kürzester zeit, hatte “lisa” (oder wie auch immer man die dame im navi nennen mag) den faden wieder gefunden und meldete “sie haben ihr ziel erreicht”. Eine fehlende tragetasche (um das display zu schützen) würde das ganze zwar komplett machen, aber die paar zusätzlichen euro gibt man (bei diesem super-anschaffungspreis) gerne zusätzlich aus. Wir können nur sagen top preis-leistungsverhÄltnis .

Ich habe tomtom über deren webseite mehrfach auf englisch und deutsch auf verschiedenste softwarefehler hingewiesen. Als antwort kamen nur verständnisslose, arrogante links auf die faq-seiten, die natürlich die genannten fehler gar nicht behandelten. Einige der fehler sind bis heute nicht behoben, der schwere kompassfehler hingegen wurde stillschweigend schon behoben. Nur ein beispiel aus vielen: die bedienung als linkshänder wirkt sich nicht durchgängig auf alle bedien-menüs aus. Es wird mitunter die nicht gewünschte rechtshänderbedienung angeboten. Am aller ärgerlichsten sind die kartenupdates: zu weihnachten 2006 kam eine e-mail von tomtom, jetzt auf die aktuellesten europa-karten upzudaten. Dies tat ich für knapp 100€. Leider wurde dabei verschwiegen, dass die karten für tschechien, polen, etc. Im gegensatz zu vorher, nicht mehr dabei sind. Außerdem wurde verschwiegen, dass jetzt alle karten in einer datei zu finden sind.

Ich habe das gerät jetzt seit 4 wochen. Beim ersten einsatz hab ich mich fürchterlich aufgeregt: nach 20 km fiel das teil samt befestigung von der scheibe. Ich habe vor schreck fast einen motorradfahrer überfahren. Nachdem ich den sauger befeuchtet habe, hält das teil. Mit der software habe ich keine probleme. Die sprache ist gut verständlich, ich habe jedes ziel gefunden. Tomtom sollte 20 euro mehr verlangen und die befestigung der go reihemit ausliefern.

Mit dem tomtom navigator muss man sich keine sorgen mehr machen, wie man von a nach b und wieder zurück kommt. Da ich schon so ziemlich alle organizer und navis getestet habe (einschließlich navigon 6), möchte ich doch mal mein urteil abgeben. Auspacken, im auto anschließen (ein-schalter ein paar sek drücken), nix aufladen, sofort losfahren.Position wird dank des sirf empfängers ultraschnell ermittelt. Kein setup, keine installation via pc, auspacken und los gehtsim gegensatz zu einem pocket-pc, der sich in der jackentasche ausversehen mal schnell einschaltet (und frustrierend entläd), ist der buttom am tomtom so angebracht, dass dies nicht passieren kann (aus bleibt aus). Desweiteren haben die meisten pocket-pcs einen super schlechten gps empfänger und freuen sich, wenn mal nach einer minute ein signal erkannt wird. Beim tomtom geht das in sekunden. Die navigation ist ruckelfrei.Keine nervende, ewig lange routenberechnung.

Über amazon haben wir uns das gerät zu weihnachten gekauft. Gleich am ersten feiertag sollte es losgehen. Ausgepackt angeschloßen und los ging es in die nächste stadt. 9000 einwohnern nicht die größte aber für den anfang reichte es. Die ansagen sind sehr deutlich und werden nach einordnen noch einmal angesagt. Sollte man doch falsch abgebogen sein, sucht tomtom den besten weg zurück zu einem ausgangspunkt um erneut abzubiegen. Die menüführung ist selbsterklärend. Allerdings bin ich von der mitgelieferten halterung nicht 100% begeistert. Die windschutzscheibe muss sauber sein und darf auch keinen zu spitzen winkel haben.

Bedienung einfach und durchschaubar. Keine postleitzahlen notwendig. Er bringt mich überall hin. Er warnt auch immer bei geschwindigkeitsüberschreitung, allerdings hat er hier oft auch veraltetet daten und warnt falsch.

Key Spezifikationen für Tomtom One II Regional D/A/CH PNA Navigation:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Preisgekrönte TomTom Navigationssoftware mit Plug & Go – auspacken, einschalten, los geht´s
  • Karten vorinstalliert ( Deutschland, Österreich, Schweiz und Hauptverkehrsstrassen Westeuropas)
  • Brillantes Touchscreen-Display für sichere Bedienung
  • Routenplanung von Haustür zu Haustür, Stauumfahrung, Wettervorhersage mit TomTom Traffic
  • Lieferumfang: Tomtom One Gerät, Frontscheibenhalterung, USB-Autoladegerät und USB-Kabel, TomTom HOME software, Produktcodekarte, Benutzerdokumentation

Kommentare von Käufern

“Bringt mich überall hin
, Noch heute in Gebrauch!
, Gutes Navi

Hallohabe nun seit einer woche das “tomtom one (2. Edition)“ und kann (fast) nur gutes darüber sagen. Hatte zuvor für zwei jahre einen pda mit navigon-softwarewerde es mal stichpunktartig aufschreiben:vorteile:- sehr kompaktes und leichtes gerät (96 x 82 x 25 mm und 174 g. )- einfache und schnelle (fingergerechte) bedienung- sehr aktuelles kartenmaterial (selbst der neue kreisverkehr bei uns ist schon drin)- display gut abzulesen- routenführung super (…und schnelle kartenbewegung z. Beim abbigen)- schnelle neuberechnung bei abweichung der route- anzeige der nächsten bab-führung mit nummer (abfahrt oder wechel)- einstellungen während des navigierens möglich- auto-zoom (schnelle fahrt = verkleinerte ansicht – langsame fahrt / stehend = vergrößerte ansicht)- einstellungen und routenführung vorab auch am pc möglich (über usb-verbindung)- reiseoptionsplanung (mehrere zwischenziele können vorab gesetzt und gespeichert werden)- guter online-updateservice (org. Stand der version bei kauf: 6. 520)- tag- nachthelligkeit auf dem display (augenfreundlich besonders nachts)- ovis (tankstellen, parkhäuser, bahnhof, usw. ) sind einzeln einstellbar- sprachausgabe auf der bab kann vorab automaitsch lauter eingestellt werden- bedienung für rechts- oder linkshänder- gps-empfangsübersicht sehr ausführlich- bluetooth (ausschaltbar)- bei verwendung einer schnellen 1gb-sd-speicherkarte noch schnellere darstellung- schneller programmstart nach dem einschalten des gerätes- akku-ladezeit (voll) nur 2 stunden (über usb-verbindung)- gute kfz-halterung mit kugelgelenk (kein vibrieren durch kurzen ausleger)- sicherheitshinweis beim ausschalten des gerätes gegen diebstahl (nicht im kfz liegen lassen)- suchfunktion wurde verbessert (stadtzentrum, straße und nr. , plz oder kreuzung)- funktion “nach ankunftszeit fragen“ (interessant bei wichtigen terminen)- weniger menüoptionen anzeigbar (schnellere und einfachere bedienung)- kompass abschaltbar- routen-vorführung mit bestimmung der abspielgeschwindigkeit möglich- ständige anzeige des gps-empfangs bzw. Der qualität- batterieanzeigenachteile:- tmc (stau-umfahrung) kostenpflichtig über handy- kein kopfhöreranschluss (beim vorgängermodel noch vorhanden)- 3d-ansicht meiner meinung nach verwirrend und grafisch eher unbrauchbar- akkuzeit ohne ladekabel nur 2 stunden (schlecht für fahrrad-/fußgängertouren)- zubehör und zusätzliches kartenmaterial relativ teuer- nur 266 mhz (vorhängermodell hat 380 mhz)- beim “regional-modell“ nur deutschland-, Österreich- u. Schweiz-karten im lieferumfang (beim vorgängermodell europa-karte)- handbuch nur auf cd-rom- kartenmaterial nicht ganz so umfangreich wie bei navigon (radwege, fußgängerwege, einfahren nicht eingezeichnet)- spezielle (teure) kfz-halterungen notwenigunterm strich würde ich es mir immer wieder holen. Bin jetzt schon auf “tomtom one (3. Edition)“ gespannt, grins.

Hallo,ich habe mich lange umgeschaut und informiert, bevor ich mir nun den tomtom one ii (mit de-at-ch karten) bei amazon gekauft habe. Ist mein erstes navi und ich wollte ein gutes, einfach zu bedienendes, kleines, aber nicht veraltetes portables navi. Der preis spielte auch eine gewisse rolle. Erst hab ich mir das neue one 3rd angesehen. Das bietet ein neues feature namens map share, daß mich sehr angezogen hat. Ich finde das ne sehr gute lösung sich seine karten auf ne gewisse weise länger aktuell zu halten. Man kann mit diesem feature “ein bisschen” die karte bearbeiten. Zum beispiel: straßen sperren/wieder öffnen (bei temporären baustellen), verkehrsführungen ändern (wenn einbahnstraßen geändert werden), straßennamen ändern, “ovis” einfügen oder bearbeiten (das sind standorte die für bestimmte gebäude und co. : restaurants, tankstellen, sehenswürdigkeiten, parkhäuser) und andere korrekturen. Und der eigentliche clou daran ist, daß man seine korrekturen mit anderen tt-nutzern, die die gleiche kartenversion haben, teilen kann. Und auch deren Änderungen sich runterladen kann. Allerdings hat das neue one 3rd keinen speicherkarten-slot mehr und man ist somit allein auf den internen (sehr begrenzten) speicher des gerätes angewiesen. Dieser beträgt glaube ich 512mb (natürlich unformatiert, formatiert also entsprechend weniger, vielleicht 480mb). Tomtom One II Regional D/A/CH PNA Navigation Bewertungen

War lange zeit mit mir am kämpfen welches navi es denn für unseren kleinwagen werden soll, und habe mich letzenendes für das tomtom one ii entschieden. Das gerät macht einen sehr soliden und schicken eindruck, das display hat eine (für meine jungen augen) ausreichende größe, und auch die absolut benutzerfreundliche menüführung macht lust auf mehr. Auf autobahnen navigiert es einwandfrei, hat aber im stadtverkehr doch leider einige probleme: im gerät wird eine scharfe linkskurve angezeigt (was auch der realität entspricht), die nette stimme weist einen aber darauf hin, dass man scharf rechts abbiegen soll. Leider kein einzelfall wie sich schnell herausstellte. Wenn man aber immer ein auge auf dem gerät hat und sich nicht nur auf die ansagen verlässt, kommt man doch ganz gut zurecht. Auch ich habe viele rezensionen gelesen, dass es wohl massive probleme mit dem akku und dem einschalten des gerätes geben kann. Bisher kann ich das gottseidank nicht bestätigen, habe das tomtom aber erst wenige wochen. Und ich hoffe, dass es auch dabei bleibt, für den preis sollte man doch ein zuverlässiges gerät erwarten können, insbesondere weil es sich hier um die 2nd edition handelt, bei der solche probleme der vergangenheit angehören sollten. Wäre doch mehr als enttäuscht wenn sich der fehler bei meinem gerät bemerkbar machen sollte. Weitere kleine minuspunkte sind die äusserst billig wirkende kfz-halterung und die tatsache, dass man auf einen computer angewiesen ist, um neues kartenmaterial o.

Dieses gerät ist wirklich außergewöhnlich gut in der berechnung der routen, wenn man mal verkehrt fährt. Es ist sehr simpel zu bedienen und auch für laien sehr schnell erlernbar. Die displayanzeige ist einfach zu verstehen und vor allem gut sichtbar und deutlich. Mit diesem gerät habe ich wirklich keine angst mehr, mich zu verfahren. Das einzige manko aus meiner sicht ist, daher auch lediglich 4 sterne, daß es keine stete akkuanzeige hat und, bei meinem gerät ist es jedenfalls so, daß es sich, auch wenn es wochenlang ausgeschaltet und unbenutzt in der tasche steckt, sich das akku komplett entleert. Wieso ist mir nicht verständlich. Das gerät ist aus, warum verbraucht es dann energie?. Das ist ziemlich ärgerlich, weil ich es vor jeder nutzung immer nochmal laden muß. Darüber hinaus hätte die halterung für das navi an der windschutzscheibe doch ein wenig besser ausfallen können. Wirkt schon ein wenig billig.

Ich habe mir im juli ein tomtom one xl gekauft – ganz stolz war ich darauf – vorher habe ich mir immer das medion navi von meinem sohn geliehen und bin immer sehr gut ans ziel gekommen. Aber für mich selbst habe ich mir ein tomtom geleistet. Bedienung, handbuch alles bestens – dann die erste fahrt – ich (64) allein nach frankfurt. . Das display war nicht zu erkennen (starke sonneneinstrahlung) und die meterangabe der sprachführung stellte mir noch 800 m in aussicht – die straßenschilder am rand der autobahn signalisierten 300 m – also hielt ich mich an tomtom und fuhr weiter. Als ich an der ausfahrt gerade vorbei gefahren war. Verfahren bis zur nächsten abfahrt kam keine ansage. Display immer noch nicht sichtbar .Also bin ich in rödelheim (wollte ich nie hin) abgefahren – geparkt – navi neu aktiviert. Jedenfalls bin ich auf umwegen zu meinem ziel gelangt. Mittlerweile habe ich mich auf die sehr sparsame sprachführung eingestellt und speichere meine eingaben immer ab. . Und die gesprochenen entfernungsangaben kann ich ignorieren, wenn die sonne mal nicht scheint und ich das display erkennen kann. Aber das sollte ja nicht der weisheit letzter schluß sein.

So lautet mein fazit nachdem ich das navi gründlich getestet habe. Einfachste handhabung und eine sehr gute verarbeitung waren die ersten guten eindrücke vom tom tom one. An der windschutzscheibe im pkw befestigt gings los. Klare sprachanweisung und eine gute 3d kartengrafik führten mich ohne kompromisse an mein ziel. Auch wenn ich mal falsch abgefahren bin (test), hat tomtom kurz darauf sofort eine neue route berechnet und mich ans ziel geführt. Da mein zigarettenanzünder defekt ist konnte ich nur auf akku fahren. Naja, 2 stunden akkulaufzeit, könnte besser sein. Im fachmarkt wollteich noch schnell ein ladegerät kaufen. Hoppla, original von tom tom über 29.

Genau wie in der beschreibung angegeben, alles dabei, sehr gepflegt. Ich kann es nur empfehlen, danke schön.

Nachdem ich einige tage ein medion-gerät zum testen hatte, habe ich mich letztlich für das tomtom in der neuen version entschieden. Die saugnapfhalterung funktioniert problemlos, sowohl bei starker sonneneinstrahlung wie auch bei recht kühlen scheiben, somit blieb ich von einem plötzlichen herunterfallen des gerätes bisher komplett verschont. Die stimme ist klar und gut verständlich, leider sind die anweisungen aber häufig in der form, dass man selbst etwas vorausdenken muss – zudem sind besonders anweisungen an stellen, wo es nicht direkt rechts, sondern vielleicht nur halbrechts weitergeht, missverständlich oder zum teil auch einfach falsch. In diesem fall ist man immer genötigt, dem routenverlauf auf dem screen zu folgen und kann sich so nicht völlig auf das geschehen auf der straße konzentrieren. Dies war beim medion-gerät besser gelöst. Wechsel von autobahn auf andere autobahn:die erste meldung erfolgt 2 km vor der eigentlichen ausfahrt (gilt generell für ausfahrten/abfahrten auf der autobahn), was vollkommen ausreichend und sinnvoll ist. Angezeigt wird der name des autobahnkreuzes und meist auch der name der jeweiligen autobahn, auf die man fahren wird – leider wird hier häufig eine der abfahrten angegeben, aber nicht zwingenderweise die richtige – dies geschieht erst kurz vor der ausfahrt, was in einigen fällen auch schonmal zu spät sein kann, hier muss dringend nachgebessert werden. Per sprachausgabe wird nur eine andere autobahn angekündigt, jedoch niemals namentlich – auch hier macht das medion-gerät seine sache besser. Die eingabe von daten ist komfortabel, außerdem merkt sich das gerät automatisch bereits eingegebene adressen, so dass man sich viel tipperei sparen kann – dies war beim medion-gerät nicht der fall. Der touchscreen funktioniert gut-sehr gut, dort gibt es nichts zu beanstanden und man vertippt sich in der regel nicht, auch mit etwas größeren fingern.

War alles in ordnung gewesen – bei der bestellung lief alles reibungslos und schnell ab.

Habe den tomtom one seit nunmehr 2 monaten. Wenn ich gewusst hätte, welch ein geniales gerät dies ist, hätte ich es mir früher gekauft. Auspacken-adresse eingeben und den rest macht das navi. Das menü ist selbsterklärend, ein langes studium der gebrauchsanleitung nicht notwendig. Er findet die satelliten innerhalb kürzester zeit und ist somit schnell einsatzbereit. Routenführung ist übersichtlich und alternativen werden in rekordzeit berechnet.

Ich habe mich vor dem kauf eines navis schon ein wenig umgehört und dabei ist mir der tomtom auch schon einige mal genannt worden. Jetzt nach dem kauf kann ich nur bestätigen: er ist klassegenial einfache bedienung (anlage des wohnortes, der favoriten und des zielortes) und navigation (durch touchscreen). Und bei der fahrt superschnelle neuberechnung, wenn von der vorgegebenen strecke abgewichen wird. Auch das display ist schön groß und schnell zu überblicken. Fazit: die 299,- € lohnen sich wirklich. Der einzige klitzekleine nachteil ist, dass im zubehör keine tasche vorhanden war und so schnell kratzer entstehen können, wenn man sich nicht entschließt, für ca.

Habe vor einigen tagen den neuen tomtom one ii regional erworben und kann sagen, daß es sicherlich preiswertere geräte gibt, die dann aber nicht so ausgereift sind, wie der tt. Für knapp 200 euro bekommt man ein paket, das sofort einsatzbereit ist, leicht zu bedienen und ebenso leicht mit neuen karten upzudaten. Letzteres ist allerdings dann eine preisfrage, da auch tomtom hier sein geld verdient. Hat man das gerät ausgepackt, befestigt man es mittels des saugnapfhalters an der windschutzscheibe. Dies allerdings dürfte so nicht lange halten, da man den saugnapf dringend anfeuchten und die scheibe vorher gut säubern sollte. Bei mir ist der halter über nacht dann schonmal runtergefallen, völlig ohne einwirkung von außen. Dazu kommt ein extrem fummeliges einschieben des geräts in die halteschiene, die vor allem bei den ersten malen äußerst schwer vonstatten geht. Weiterhin spiegelt sich die silberne oberkante des geräts bei mir in der scheibe, ebenso bei dunkelheit der bildschirm an sich. Dies muss allerdings nicht bei jedem so sein. Schaltet man das gerät ein, muss man keinerlei codes oder ähnliches eingeben und auch keine registrierungsprozedur durchlaufen: der tomtom sucht jetzt satelliten, um seinen standort zu bestimmen.

Hierbei handelt es sich um die neueste version des tomtom navigationssystems. Das gerät ist klein, leicht und lässt sich sehr einfach bedienen. Zum lieferumfang: tomtom navigerät, usb-netzkabel (für pc), zigarettenanzünderladekabel (auto), cd-rom mit software, frontscheibenhalterung, benutzerhandbuch und sd-karte. Die mitgelieferte sd-karte beinhaltet die karten für deutschland, Österreich und die schweiz. Ebenso sollen die wichtigsten verkehrsstraßen europas enthalten sein. Das gerät ist vor allem für den navi-einsteiger zu empfehlen. Hervorzuben ist das touchscreen-display, mit welchem sich der tomtom sehr leicht bedienen lässt. Als negativ empfinde ich die fehlende tragetasche / schutzhülle für das gerät. Hier ist man gezwungen sich eine schutzhülle zusätzlich zu beschaffen, um das display bei einem transport nicht zu beschädigen. Für die einfache bedienung und die hervorragende verarbeitung des gerätes gebe ich allerdings trotzdem fünf punkte.

Hatte als test das falk n80 und wurde davon enttäuscht. Die “hausnummern genaue” suche funktionierte nicht.

Hallo ich habe mir das gerät vor kurzem gekauft und ich bin sehr zufrieden. Ich habe mir eine kartenupdates karte dazugekauft und jetzt ist die aktuelle karte drauf läuft super kaufempfehlung.

Ich habe lange nach einem navisystem gesucht und erst nach dem adac-test zugeschlagen, der dieses gerät im herbst 2006 als sieger ausgab. Ich kann es nur bestätigen. Man braucht kein handbuch für die leichte bedienung. Für fahrer und beifahrer fängt der urlaub ab dem ersten gefahrenen kilometer an. Man hat mehr von der fahrt, weil man einfach relaxter ist und sich auf wesentlichere dinge als die fahrstrecke konzentrieren kann. Wahnsinn ist die schnelle ortung des gerätes nach dem einschalten oder nach ausfahrt aus einer tiefgarage. Einziges kleines manko ist das zusätzlich zu kaufende ladegerät (für 220v)als zubehör. Man kann natürlich über den zigarettenanzünder oder über den usb-anschluss laden. Das ladegerät kostet bei amazon derzeit knapp 25 euro.

Ich habe mir das gerät anlässlich eines familienausfluges zum disneyland paris gekauft. Es handelt sich zwar nicht um die europaversion aber alle ortschaften in den europäischen ländern sind erreichbar. Nur detailierte stadtpläne fehlen. Ich habe mir den dem disneyland nächstgelegenen ort herausgesucht und bin problemlos hingeleitet worden. Ich habe mir dabei die kürzeste strecke heraussuchen lassen. Waren allerhand strassenwechsel zu absolvieren, aber alles fehlerlos. Selbst wenn man in einem ort eine im gerät nicht gespeicherte strasse befährt weiss es auf welchen koordinaten man sich befindet und zeigt die nächstgelegenen ihm bekannten strassen an. Hat man diese erreicht navigiert es zuverlässig weiter. Innerhalb deutschlands sind natürlich selbst kleinste dorfstrassen im kartenmaterial enthalten. Wer häuptsächlich innerhalb deutschlands fährt kommt mit dieser version vollkommen aus.

Nach einer einarbeitungszeit von ca. War ich mit dem gerät vertraut. Die navigation ist fast punktgenau, was das ziel betrifft. Beim ersten einsatz auf einer mir bekannten strecke bin ich einmal anders abgebogen um zu sehen was passiert. Hat tomtom eine alternativroute berechnet, die mich ans ziel brachte. Ich kann tomtom nur weiterempfehlen. Einziger nachteil ist das teure originalzubehör, welches man aber nicht unbedingt haben muß.

Ich besitze das gerät seid ca. Wie schon meine vorposter so schreiben ist das gerät nicht schlecht aber ein paar kritikpunkte hätte ich noch. Die halterung (saugknopf) hält bei mir nach 1 jahr nicht mehr so richtig. Auch wenn man es genau befässtigt fällt es bei längeren fahrten öfter mal hinunter was ich bei einem teuren gerät nicht so toll finde ;-)2. Wenn mein gerät voll aufgeladen ist und eine weile nicht im auto angeschlossen ist entladen sich die batterien sehr schnell.

Ich habe das tomtom one nun seit anfang mai und ich muss sagen, dass es meine erwartungen bei weitem übertroffen hat:zielgenaue navigation, klare und sehr übersichtliche kartendarstellung (trotz des sehr kleinen displays hervorragend zu erkennen) und sogar die sprachanweisungen, auf die man bei anderen geräten eigentlich komplett verzichten könnte, sind z. Durch intelligente befehle wie “bleiben sie auf der linken spur” oder biegen sie auf der rechten spur links ab” recht nützlich, was gerade in stark befahrenen städten, in denen spurwechsel nur schwer möglich sind, das fahren stressfreier macht. Außerdem sind die aufrüstungsmöglichkeiten durch weitere karten, vor allem für usa und kanada, ein weiteres argument zum kauf dieses systems. Die schlechte bewertung für die halterung kann ich nicht so ganz nachvollziehen, wenn man sie richtig fest andrückt, dann hängt die wirklich bombensicher an der scheibe und auch schlechte straßen, auf denen man ordentlich durchgeschüttelt wird, ändern nichts daran. Zur sicherheit vielleicht sonst einfach mal während der fahrt die halterung kurz an die scheibe drücken, dann dürfte dort nichts passieren. Bis jetzt hat mich das navi noch nie falsch geführt und ich kann das tomtom one jedem nur wärmstens empfehlen.

Ich habe das tom tom one ii jetzt schon acht wochen und hatte es auch bei jeder fahrt dabei. Er hat mich bis jetzt dahin gebracht wo ich auch hin wollte. Im kreisverkehr muss man etwas aufpassen. Die ansage ist etwas verwirrend aber es sind ja noch ein paar sympole wo man schauen kann welche ausfahrt man nimmt. Ich würde das gerät immer wieder kaufen. War erst in berlin und ich muss sagen ich bin angekommen. Ich wäre die route zwar nicht gefahren aber es hat geklappt und das sehr gut. Für die eingabe der route habe ich mir einen stift gekauft, das geht besser als mit den fingern. Eine halterung habe ich mir auch noch zu gelegt.

Also ich kann nur jeden straßenchaot, wie ich einer bin, nur zu diesem gerät empfehlen. Einstecken und loslegen, wie wahr – und als ich trotz super beschreibung die ausfahrt nicht fand (hab vor lauter regen kaum was sehen können) rechnete er mir rück-zuck eine neue strecke, ohne viel zeitverlust. Ich weiß gar nicht wie wir ohne unser tomtom vorher gefahren sind. Einsparung purjetzt trau ich mich auch mal weiter weg – ohne ständig nen nörgelnden partner mit straßenkarte auf dem beifahrersitz. Übrigens lenkt das gerät nicht vom fahren ab, und nachts durch den nachtmodus sehr angenehmes fahrgefühl.

Navcore und karte sind up to date und bereiten keine performanceprobleme. Schnelle navigation, übersichtlich, schnelle und richtige navigation. Tmc-stauumfahrung ist kostenpflichtig.

Die bedienung und das finden gesuchter ziele ist problemlos und auch in unterführungen oder tunneln kein thema. Erste bedienung ist ebenfalls ohne probleme. Gps empfang prima binnen 5 sekunden. Einzigstes manko – die halterung. Auch mir ist das gerät während der fahrt schon einige male abgefallen. Gerade in der stadt ein hohes risiko durch den schreck den man bekommt. Ebenfalls negativ: das hauptgerät lässt sich nicht einfach abziehen. Nur mit hoher kraft abziehbar. Für den preis sollte man über die halterung wirklich nachdenken. Alles in allem aber durchaus empfehlenswertkauf hat sich in meinen augen vollkommen gelohnt.

Gerade von einer reise aus den neuen bundesländern zurückgekehrt möchte ich meine meinung in aller kürze über o. Navi abgeben:1) navigation: super und sehr genau (ziel eingeben und los geht’s. 2) bedienung: einfach und sofort verständlich. : windschutzscheibe an befestigungsstelle säubern und das ding hält. 4) nachteil: nur die entfernung aus der halterung ist ein bißchen fummelig. Die software auf dem computer zur kommunikation mit dem navi ist bis auf die sicherung der auf der sd card gespeicherten software witzlos und kaum zu gebrauchen. Die einstellungen mache ich auf dem gerät selbst, dazu brauche ich keinen computer. Die kartensoftware ist sehr teuer, aber damit macht die fa. Ihr geschäft, was ich auch einsehe. Die beigepackte kartensoftware ist aber in ordnung. Nur wer dauernd unterwegs ist, sollte öftres die aktualisierungen kaufen. 5) fazit: ich bin total begeistert und habe mir viel stress mit diesem gerät auf der reise gespart.

Eigentlich wollte ich ja gar kein navi haben. Hier wo ich wohne, kenne ich mich aus. Und in den urlaub habe ich den weg noch immer gefunden. Doch ich verlasse deutschland. Werde in die schweiz ziehen. Und da kenne ich mich mal so garnicht aus. Mit papierkarte will ich nicht arbeiten, also habe ich ein einfaches navi mit nicht so viel schnickschnack gesucht. Es ist das tomtom one geworden. Ich bin nun nicht gerade ein technikprofi aber ich kenne mich ein wenig aus (grundkenntnisse) und bin nicht ganz unbegabt. Nach der lieferung habe ich es sofort ausprobiert. Karte reinstecken, ein paar fragen beantworten und schon gings los. Die eingabe der zielorte ist easy. Ausprobiert habe ich eine route, die ich täglich fahre, um zu wissen, wie das system funktioniert, wie es mich ans ziel lotst. Klare gesprochene anweisungen, display übersichtlich.

Ich habe mir vor ein paar tagen das tomtom one ii regional bestellt und auch schnell geliefert bekommen. Super design und gutes zubehör. Nun ja, ich wollte das geräöt nach dem auspacken anschalten, ging jedoch nicht. Es rührte sich nichts und ich habe in der betriebsanleitung geblättert und nichts gefunden. Also habe ich die tomtom-hotline angerufen, mit einer langen wartezeit inbegriffen, und das problem wurde auf anhieb von dem mitarbeiter gelöst. 10 sekunden die reset-taste betätigen und dann 5 sekunden auf den startknopf. Für alle die ein startproblem mit ihrem tomtom haben, ausprobieren und den teueren anruf sparen. Ein sehr großer mangel von den tomtom ist die betriebsanleitung, denn die ist sehr mangelhaft und keineswegs zu gebrauchen, aber man muss dazu sagen, dass sich die menüführung schon fast von selbst erklärt. Bei mir läuft das navi einwandfrei und jeder wird seinen spass damit haben.

Ich habe mir vor einer woche das tomtom one ii regional gekauft. Tomtom ist (in meinen augen) der apple unter den navis. Die ergonomie und benutzerführung ist sehr ergonomisch und intuitiv. Es gibt zahlreiche webcommunities, in denen man weitere ovi/poi kostenlos erhalten kann (z. Alle discos, alle bankomaten einer bestimmten bank usw. )die software tomtomhome dient hauptsächlich zum aktualisieren der firmware oder gpsfix-daten. Alles andere kann auch direkt auf dem tomtom oder der speicherkarte über usb hinzugefügt und gelöscht werden. Wichtiger tip für alle tomtom nutzer:speichert eure “favoriten” als ovi(orte von interesse/poi), dann kann man ganz einfach diese ovi datei sichern oder weitergeben (sie ist im kartenordner gespeichert). Man kann einen alarm programmieren, wenn man sich zum beispiel in einer bestimmten nähe (frei wählbar in metern) einer beliebten fastfood kette usw. Lassen sich nicht exportieren/sichern2. Erlauben keine routennavigation, wenn sie sich nicht an einer öffentl. Daher immer die ovi option nutzen. Negatives:die tomtom plus dienste sind kein ersatz zum tmc. 40€ im jahr und man muß noch die gprs(handyinternet)kosten berücksichtigen. Bräuchte diese infos nur max. 3mal im jahr und will deswegen nicht gleich ein abo abschließen.

Ich habe heute das gerät bekommen und gleich getestet, folgende erfahrung konnte ich sammeln:bedienung:da gibt es nicht viel zu sagen. Das gerät hat einen touchscreen, das super einfach zu beidenen ist und selbsterklärend ist. Navigation:ich habe das gerät getestet und eine von mir bekannte route eingegeben. Er hat mich genauso dort hingelotst, wie ich auch gefahren wäre. Kennt die kleinsten straßen und fährt auf direktem wege dort hin. Gut ist auch die ungefähre ankuftszeit die auch stimmte. Negatives:nicht viel, bis auf die tmc funktion, die ist bei tomtom kostenpflichtig. Allerdings ist ein monat gratis dabei, um das tmc zu testen. Fazit:wer mp3’s abspielen möchte oder eine handyfreisprechfunktion benötigt, sollte dieses gerät nicht kaufen.