TomTom GPS Sportuhr Multisport HRM, Für mich als Hobbysportler Top

Nachdem ich bereits den “vorgänger” dieser uhr (nike+ sportuhr gps wm0070) genutzt hatte und bis zum ableben dieser uhr wegen eingedrungener feuchtigkeit eigentlich sehr zufrieden damit war, ging ich gespannt an den produkttest der tomtom multisport. Die uhr sieht schick aus und lässt sich auch abseits von sportlichen aktivitäten gut tragen, der akku hält ohne gps-aktivitäten locker 3 wochen, sodass man die uhr auch als alltagsuhr nutzen kann. Ein einziger wermutstropfen ist dabei, dass die uhr beim ausziehen zu leicht aus dem armband löst; das muss zwar so sein, damit man sie problemlos auch als tacho ans rad montieren kann, allerdings muss man höllisch aufpassen, das ding nicht abends beim zubettgehen auf den boden zu donnern und potentiell zu beschädigen. Die bedienung der uhr funktioniert über einen einzigen knopf, der als vier-wege-taster funktioniert. Hat man sich einmal durch alle untermenues geklickt, hat man das prinzip der uhr gut verstanden auch ohne die anleitung, die zum download bereitssteht, gelesen zu haben. Die bedienung funktioniert so flüssig, dass sie auch während des laufens einigermassen gut von der hand geht, am lenker des fahrrades ist die bedienung sowieso problemlos. Beim start funktioniert das finden der satelliten gut, allerdings (bei 3 vergleichstestversuchen) nicht wesentlich flotter als z. Bei der garmin forerunner 10; im mittel wird man zwischen 30sek und einer minute warten; erfreulich war, dass die uhr im urlaub trotz 1000 zurückgelegter flugkilometer beim nächsten start genauso schnell den satelliten fand wie zuhause. Probleme mit verbindungsabbrüchen bei wolkigem himmel oder im wald konnte ich nicht beobachten.

Uhr top, aber die software zur datenauswertung ist noch nicht optimal, weil es nicht mal ne komplette kalenderansicht gibt, bzw: oder einen filter.

Sehr zufrieden, schneller positions-fix, hohe genauigkeit, display auch ohne brille gut lesbar, unkompliziertes computer-programm, bislang sehr zuverlässig, schon viele läufe absolviert – und sehr leicht.

Die uhr erscheint beim auspacken zunächst sehr groß, zumindest, wenn man wie ich nicht die dicksten unterarme besitzt. Dafür trägt sie sich erstaunlich gut und passt auch an meinem handgelenk, die vorgegebene biegung des uhrenkörpers mit der auf der verlängerung sitzenden schaltwippe stört im alltag kein bisschen. A propos: da sie im alltag nun einmal hauptsächlich meine armbanduhr ist, muss ich auch etwas zu dem ziffernblatt sagen. Dies ist vom design gut gelungen, die unterscheidung von stunde und minuten durch unterschiedliche grautöne sieht nach einem kühlen understatement aus, die uhr zieht damit, und natürlich auch wegen ihrer größe, gerne die blicke auf sich. Für den sport haben sie die kollegen aus den niederlanden viele gedanken gemacht und auch konsequent an der uhr umgesetzt: wer mit verschwitzten fingern oder bei regen einmal versucht hat, ein touchscreen zu bedienen, wird die unter der uhr liegende schaltwippe lieben. Ob mit kalten, nassen oder behandschuhten fingern: die uhr lässt sich einfach bedienen und navigieren. Dies finde ich sogar besser gelöst, als bei der von mir ebenfalls als bedienerfreundlich geschätzten pebble classic. Die menüs sind klar strukturiert, man kann zwischen verschiedenen bewegungssportarten auswählen. Für mich ein pluspunkt ist die auswahl “fahrrad”, damit kann ich nicht nur diverse fahrradcomputer auf meinen verschiedenen rädern sparen, sondern habe einen vom reifenumfang unabhängigen tacho und eine Übersicht über alle geradelten strecken auf einem gerät vereint. Natürlich hätte ich einen pulsmesser im gerät selber auch gut vorstellen können, dafür funktioniert der brustgurt aber sehr genau und ehrlich gesagt: ausser beim sport interessiert mich mein puls auch nicht so arg.

Die tomtom multi-sport ist nicht meine erste gps-uhr. Ich habe in den vergangenen jahren eine ganze menge laufuhren verschlissen. Lange zeit war mir meine garmin forerunner 205 ein treuer begleiter und fels in der brandung, wird aber zwischenzeitlich leider nicht mehr hergestellt. Danach folgte die garmin forerunner 305, von der mich nachhaltige akku-probleme recht schnell trennten. Nach einem völligen fehlschlag mit der in meinen augen unbrauchbaren nike+ sport watch trainiere ich derzeit mit einer soliden aber auf die wichtigen grundfunktionen beschränkten garmin forerunner 110. Mein anforderungsprofil an eine neue uhr ist immer klar definiert. Ich bezeichne mich als ambitionierten läufer, lege im jahr ca. 2500 – 3000 (trainings)km zurück und trete vielleicht bei fünf wettkämpfen (halbmarathon/marathon) an. Dabei möchte ich während dem lauf eine zuverlässige und vernünftige auskunft vorrangig über meinen pace und die zurückgelegte distanz erhalten, das training im rahmen der einstellmöglichkeiten unter umständen etwas variieren (intervall) und ggf. In der nachbetrachtung die läufe ein wenig näher betrachten, tempoläufe planen, bestzeiten auswerten, mich an trainingsplänen orientieren oder anderweitig nach verbesserungspotenzial suchen.

Also die uhr an sich sieht super aus, bin schon von einigen sportlichen freunden gefragt worden, was denn da neues an meinem handgelenk baumelt ;-)die funktionen der uhr sind selbsterklärend, musste beim ersten auslauf nur noch schnell nachlesen, wie man stoppt ;-)das display ist sehr gut zu lesen, auch die kleinen felder, habe damit kein problem. Das problem ist zur zeit noch die computerabhängige software, die sicherlich noch ausgebaut werden, dieses produkt gibt es ja gerade erst n halbes jahr. Gps-signal ist superschnell, wenn man die uhr in den letzten 3 tagen am pc (windows/ apple) hatte. Mit superschnell sind übrigens (heute) 3 sekunden gemeint.Als die uhr war schneller bereit als ich ;-)da ich linuxnutzer bin, also kein windows oder apple sondern ubuntu auf meinem rechner habe, musste ich sehr genau überlegen, welche gps-uhr ich mir kaufe. Im internet hatte ich gelesen, das tomtom bald per update dafür sorgt, das sich die uhr per bluetooth mit dem handy verbinden lässt (also linuxkompatibel wird. )das war für mich der kaufgrundaber auf dieses update muss ich leider noch etwas warten, sonst hätte die uhr 5 sterne bekommen. An all die, die meckern das die uhr nicht triathlontauglich ist. Wenn man die lauffunktion startet, kann man sie sicherlich auch beim schwimmen und radfahren nutzen. Das die verbrauchten kalorien anders berechnet werden dürfte euch doch wohl nicht kratzen oder.

Key Spezifikationen für TomTom GPS Sportuhr Multisport HRM, Dark Grey, One size, 1RS0.001.01:

  • Inkl. Herzfrequenzmesser
  • Ultraschlankes Design und extragroßes Display
  • Grafische Trainingshilfe und 1-Knopf-Steuerung
  • Inkl. Fahrradhalterung und Schwimm-Sensor
  • Lieferumfang: GPS-Uhr, Armband, Dockingstation (Ladegerät), Fahrradhalterung und Herzfrequenzmesser

Kommentare von Käufern

“Groß aber angenehm.
, Gute Alternative zur FORERUNNER 305
, Tut was sie soll, Super Preis-Leistung, einfache Bedienung, Verbesserungspotential in der Funktionalität

Inbetriebnahme und bedienungdie uhr musste zunächst aufgeladen werden. Bei der ersten verbindung mit dem pc wurde eine neue firmware aufgespielt. Das weitere zusammenspiel sowohl mit dem pc als auch mit der android app funktionierte bei mir problemlos. Was wirklich gut ist: die uhr ist praktisch intuitiv bedienbar. Die bedienungsanleitung habe ich bisher kaum gebraucht. Laufen und fahrradgps fix ist zuverlässig und schnell. Der aufgenommene track stimmt sehr gut mit der wirklichkeit überein. Herzfrequenzsensor (noch der mit brustgurt) funkioniert problemlos. Meine längste laufzeit mit gps war 3h, das akkustandsymbol zeigt noch etwas mehr als 50%. Schwimmenzählt die bahnen bei kraul zuverlässig, kommt jedoch bei pausen, wechsel zu brust oder ungewöhnlichen ausweichmanövern aus dem takt.

Nachdem ich bei meinem forerunner zum wiederholten male probleme mit dem brustgurt hatte ( einmal war ich zum neukauf gezwungen, einmal gab es einen neuen von garmin ) begab ich mich auf die suche nach einer alternative. Der polar rc3 gps hat mir von der menüführung überhaupt nicht zugesagt, war mir zudem bei der pace anzeige zu ungenau. Der timex ironman runner hatte einen zu kleinen speicher und war beim gps zu ungenau. Daher habe ich schon sehnsüchtig auf das erscheinen des tomtom gewartet und ihn direkt am erscheinungstag ( 20. Mittlerweile habe ich die ersten läufe hinter mir und bin sehr sicher das ich endlich den nachfolger für meine forrunner gefunden habe, ohne mich mit den aktuellen qualitätsmängeln von garmin auseinander zu setzen. Tragekomfort ist sensational, sehr leicht und schlank passt die uhr auch an mein doch recht dünnes handgelenk. Der gps emfang ist super, das sinal hat man innerhalb kürzester zeit. Auch die genauigkeit bei meinen ersten trainingsläufen im wald hat mich positiv überrascht, selbst bei dichter baumdecke volle gps signalstärke. Kurze stopps oder pausen, ebenso wie kurven hat die uhr zuverlässig verarbeitet. Man merkt das mit dem sirvstariv der aktuellste gps sensor verbaut wurde. Was man auf jeden fall derzeit berücksichtigen muss, ist das viele funktion der uhr noch verbessert werden und werden müssen. Die tomtom mysports software zum speichern und planen der trainings im internet hat noch einen beta status und ist daher noch lange nicht ausgereift. TomTom GPS Sportuhr Multisport HRM, Dark Grey, One size, 1RS0.001.01 Bewertungen

Nachdem ich lange auf meinen gewinn habe warten müssen, war ich doch völlig überrascht das die uhr doch noch geliefert wurde. Zur handhabung und zur inbetriebnahme langt die kurtzanleitung, auch die aufmachung (design) mit nur einem knopf ist perfekt gelöst,aber, jetzt kommt es, die km angabe ist im vergleich mit meinem garmin edge und der runtastic vom handy immer kürzer. Auch die akku laufzeit ist recht kurz, aber zum laufen auf zeit und für neulinge ist die uhr perfekt.

Die eigenen sportlichen aktivitäten zu loggen liegt schon seit längerer zeit im trend, die praktischen vorteile sind auch nicht von der hand zu weisen. Musste man vor wenigen jahren noch mühsam über die eigenen leistungen buch führen, so erledigen das in der modernen welt kleine helferlein, die man immer bei sich trägt. Die frage ist nur, wozu braucht man so eine sport-uhr wenn jedes moderne smartphone alle wichtigen sensoren (gps, beschleunigung) von haus aus mitbringt, es zig apps für die sportaufzeichnung und –auswertung gibt und über bluetooth zb pulsmesser angekoppelt werden können?die tomtom sportuhr bringt zwei große vorteile mit sich, nämlich zum einen das sie wasserdicht ist (also auch für schwimmer geeignet), zum anderen baut sie deutlich kleiner als ein smartphone. Lieferumfangneben der uhr findet man in der packung eine dockingstation (für den anschluss am pc) sowie einen pulssensor + brustband. Bedienungdie uhr wird mittels eines kleinen 4wege knopfes bedient, tastendrücke werden (auf wunsch) mit einem piepton bzw kleiner vibration quittiert. Die eigentliche bedienung erfolgt intuitiv und bedarf keiner anleitung. Softwaredie für die uhr benötigte software liegt (genau wie eine anleitung) nicht bei, sondern muss erstmal von der tomtom seite runtergeladen werden. Die software (gibt es für mac und windows pc) selber macht optisch einen frischen eindruck und informiert von sich aus, wenn zb eine neue firmware für die sportuhr vorliegt. Achja, für die nutzung der uhr bzw den möglichkeiten der auswertung der meßdaten muss ein profil angelegt werden. Datenaustauschobwohl die uhr über bluetooth verfügt findet der datenaustausch mit dem rechner bzw dem internet-profil über eine kleine dockingstation statt, welche über usb an dem pc angeschlossen wird.

Hallo, nachdem ich nun 4 wochen im besitz der uhr bin, ergibt sich für mich ein zwiespältiges bild. Die funktionen sind hinreichend beschrieben und aus meiner sicht (hobbytriathlet) ausreichend, intuitiv und ganz gut gelungen. Folgende vor- und nachteile möchte ich jedoch mal herausheben:positiv:superschneller und sehr genauer gps-empfang, in der praxis unter 30 sekundenintuitive bedienung und menüführung, gute ablesbarkeit, individuell einstellbare anzeigeangenehmer brustgurtnegativ:darstellung der trainingsdatern auf der mysports-seite könnte etwas besser sein, so lassen sich z. Die schrittfrequenzen für die intervalle nicht einzeln darstellenerfassung der schwimmdaten (bahnen, züge pro bahn, swolf, entfernung) usw. Nicht besonders exakt, für mich persönlich nicht weiter tragisch, aber entspricht halt nicht dem marketing von tomtomgroßes manko: die uhr legt je nach sportart splits fest, z. Beim laufen 1 km, beim schwimmen 100yards (???), die nicht verstellbar sind. Entweder sollten die splits justierbar sein, oder man verzichte in der software darauf. Unter berücksichtigung der o.

Ich unternehme keinenlauf mehr ohne, auch eine form der eigenmotivation. Jede schwankung kann so analysiert werden. Etwas lästig ist die kurze akku laufzeit.

Auf grund der doch auseinander gehenden meinungen in den rezensionen war ich mir nicht sicher, ob ich die uhr versuchen sollte. Habe mich dann aber doch dazu entschieden und bisher klappt alles reibungslos vielleicht auch weil ich die uhr erst drei tage habe. Getestet habe ich die beiden lauf-modi. Also laufband und gps-daten. Zur datenerfassung mit gps habe ich bisher handy-apps verwendet und war nur bedingt begeistert. Die gps-daten waren oft sehr ungenau. Mit der tomtom mulit-sport passierte das noch nie. Sehr genaue datenaufzeichnung auch die zeit zum finden der gps-daten ist ok. Hier sind die smartphones etwas schneller. Die 30km die ich bisher auf der straße gelaufen wurden auch sehr zuverlässig zu runkeeper übertragen.

Honesty i have had higher expectation in terms of software interface and durability of the battery. The display does’t show all the necessary infos at once as polar does. The battery are very weak and after a long run the clock broke down cause the battery’s level is too low.On the other side i recognize the gps signal is pretty quick to find especially in downtown of a big city.

Heute möchte ich die “multi-sport gps-uhr inkl. Herzfrequenzmesser” aus dem hause tomtom vorstellen. Die wasserdichte uhr macht direkt einen tollen eindruck. Sie ist leicht (knapp 50g), optisch sehr schön und dank des schlanken designs wirkt sie auch nicht klobig sondern ist recht chic. Sehr vorteilhaft ist, dass das display relativ groß ist und man so auch beim laufen die entsprechenden werte deutlich ablesen kann. Allerdings habe ich einen kritikpunkt: mein freund hat die sportuhr mitgetestet und für sehr muskulöse männerhandgelenke könnte die länge das armbandes etwas knapp werden. Neben der gps-uhr erhält man noch eine dockingstation mit usb-anschluß zum datenabgleich und aufladen des eingebauten akkus, eine fahrradhalterung, einen brustgurt mit pulsmesser und eine gedruckte kurzanleitung. Eine ausführliche anleitung steht zum download bereit. Beim ausprobieren waren wir sehr zufrieden mit der sportuhr: hiermit behält man bei seinem trainig den genauen Überblick über die verbrachte zeit, zurückgelegte distanz, die (durchschnitts-)geschwindigkeit und den ungefähren kalorienverbrauch. Was mir auch gut gefällt ist, dass man hinterher online genau die route nachverfolgen kann, die man gelaufen ist – so ist die uhr auch für normale spaziergänge eine schöne sache.

Habe die uhr jetzt schon einige zeit im einsatz und bin bis jetzt noch nicht enttäuscht worden, akkuprobleme hatte ich auch noch nicht ausser als ich die uhr mal über nacht im gps modus liegen lies und die ganze nacht getrackt wurde. Ansonsten auch schon zwei halbmarathon damit absolviert und noch keine schwächen der uhr gefundensoftware und firmware werden städnig akutalisiert dadurch sind auch schon viele kinderkrankheiten weg.

Der sportfunktionen funktioniert sehr gut. Die firmware auf der uhr sowie die auswertemöglichkeiten sind noch nicht perfekt. – die runden beim laufen können einzeln erfasst werden, eine anzeige oder auswertung ist nicht möglich. – beim schwimmen werden die bahnen erfasst, eine korrektur nicht gezählter wendungen kann nicht gemacht werden- einmal Übertragene daten sind zwar noch im speicher der uhr, sie können aber nicht mehr auf den pc übertragen werdenso gibt es noch viele kleine fehler die verbessert werden sollten.

Als ich vor einigen jahren mit dem joggen begonnen hatte, legte ich mir recht schnell eine sportuhr zu, die mir angaben über meinen puls mitteilt, da ich als einsteiger mit damals einer nicht gerade geeigneten gewichtsmenge doch ein augenmerk auf meine pumpe legen wollte. Nachdem die eigene fähigkeit des laufens mehr und mehr gestiegen ist, versuchte ich die gelaufenen strecken anhand googleearth nachzuzeichnen, um zu wissen, wie viel ich denn nun wirklich gelaufen bin. Wie sich damals oft herausstellte, war es etwas frustrierend, wenn noch einige wenige 100 meter bis zum nächsten kilometerschwenk zu laufen gewesen wären. Somit musste rein aus motivationsgründen eine gps-uhr her. Vor etwa drei jahren besorgte ich mir die garmin forerunner 305 mit brustgurt und dem besagten, integrierten gps. Diese uhr hat mich nach einer gewissen „einarbeitungszeit“ absolut überzeugt und war mit stets ein treuer begleiter. Lediglich seit etwa diesem jahr hatte ich das gefühl, dass die drucktasten schwergängiger geworden sind und manchmal nach drücken nicht mehr richtig hochkommen. Dies liegt wohl an dem üblicherweise vorhandenen umstand, dass man mit verschwitzten und somit auch salzigen händen die bedienung während dem laufen vornimmt. Somit war ich sehr erfreut, als mit dieses neue tomtom-produkt erreichte, welches mit einer simplen eintastenbedienung zu funktionieren scheint und darüber hinaus wasserdicht ist – schafft sie aber den vergleich mit der forerunner?im lieferumfang befindet sich die sportuhr, ein brustgurt, eine fahrradbefestigung sowie die dockingstation. Der erste eindruck wirkte ein wenig verwirrend, da mir die eigentliche uhr beim ersten anschauen bereits aus dem armband gefallen ist.

Diese tomtom sport-uhr ist ein multitalent, das dem vielseitigen sportler oder der vielseitigen sportlerin zur hand gehen kann. Positiv fällt sofort auf, dass die uhr im vergleich zu modellen anderer hersteller nahezu grazil wirkt, vor allem ist sie ansprechend flach. Als zweites fällt auf, dass man die eigentliche uhr einfach aus dem armband herausnehmen kann, im set mit dem bedienelement. Als einheit werden uhr und bedienknopf auf die mitgelieferte kleine ladestation gesetzt und mittels usb mit einem rechner oder direkt mit der steckdose (vorausgesetzt man hat ein usb-ladegerät zur hand) verbunden. Ohne softwareinstallation auf einem rechner geht nicht viel. Sowohl die grund- als auch die persönlichen einstellungen werden darüber vorgenommen, genauso wie später die trainingsergebnisse so gespeichert werden können. Zur software spare ich mir weitere ausführungen, die wurde in anderen rezensionen schon zur genüge getadelt. Die sport-uhr hat sechs funktionen, wenn ich keine vergesse. Zum einen ist sie normale uhr, zeigt uhrzeit und datum an.

Also erstmal danke an amazon, hat keine 24 stunden gedauert zwischen bestellung und lieferung. Nun zur uhr, ich habe jahrelang mit einer polar rs100 trainiert, hat auch immer gereicht, jetzt ist das armband kaputt und im wettkampf ist es ganz nett zu wissen wie schnell das tempo ist ohne zu rechnen. An wen richtet sich die beschreibung swim, cycle, run?. Genau triathleten, also ran mit dem teil. Die uhr kam an und machte erstmal einen sehr wertigen eindruck. Ok war erst einmal ein wenig ungewöhnlich weil die multisport version nicht fest im armband integriert ist sondern von hinten nur reingedrückt wird. Das ganze ist nicht sehr fest, aber einmal um das handgelenk gelegt hält es wunderbar. Also kurz auf den balkon gegangen um den satellitenempfang zu testen, dauerte geschätzte 3 minuten. Ich dachte mir ok ist ja noch ganz gut im gegensatz zum garmin 910 vom kollegen. Pulsgurt um und im trainingsplan festgestellt das 15 mal 1000 dran sind.

Das ist bereits meine dritte gps uhr nach einer garmin forerunner (riesen trümmer mit total komplizierter bedienung und nike+ sportswatch (schickes design, deutlich zu wenige funktionen, ewig lange wartezeit aufs gps signal) und gleichzeitig mit abstand die bestewarum?a) die verarbeitung ist solide und weist keine schwächen auf (andere uhren waren auf ähnlichem niveau). B) die funktionalität/ umfang ist super durchdacht. Der uhr liegt ein brustgurt für die pulsmessung bei, sowie eine halterung für das fahrrad und eine dockingstation für den anschluss an den pc/mac. Brustgurt verbindet sich sofort mit der uhr und liefert ergebnisse ohne abbrüche. C) das display ist zwar nicht überragend groß, aber es ist knackscharf und bietet alle informationen. D) umfangreiche möglichkeiten wie gehen, joggen, fahrradfahren, schwimmen. E) die bedienung ist super einfach. Die bedientasten liegen unterhalb des displays und man kann sie ganz einfach bedienen über 4 tasten, oben, unten, links, rechts (wie bei einem normalen handy von früher). Die informationsmöglichkeiten sind klasse, selbst akkuzustand, speicherkapazität, gps status u. Lassen sich mit einem knopfdruck anzeigen. F) vibrationsalarm wenn die uhr genügend satelliten gefunden hatg) nutzung von gps und glonassh) durch die bewegungssensoren lässt sich die uhr auch drinnen verwenden (nicht ausprobiert)negativ:a) uhr lässt sich zu leicht aus dem armband drücken beim betätigen der tastenb) auch bei dieser uhr dauert es recht lange bis ein gps signal vorhanden ist. Man sollte sie vor dem sport also besser nach draußen legen, damit man dann gleich loslegen kannc) den download link für die software zur auswertung zu finden hat eine halbe eweigkeit gedauert. Es hat mich diverese google suchen gekostet an die software zu kommen, total nervig. Dann soll man sich bei einer online community anmelden wo ich denn sinn nicht verstehen kann, da ich ja selber meine eigenen läufe auswerten möchte.

Die tomtom ist gut verarbeitet, gefällt optisch und bietet alle funktionen, die ein freizeit-läufer benötigt. Ich verzichte auf technische details, diese wurden schon eingehend beschrieben. Die tomtom ist innovativ zu bedienen (wirklich überzeugend einfach) und um längen besser als bei garmin fr305 und garmin forerunner 15. Durch die kopplung mit dem android smartphone lädt sich die uhr quick gps runter, hier spart man beim start wirklich viel zeit. Mit aktuellen quick gps daten ist das gps signal innerhalb weniger sekunden erfasst. Das display ist sehr gut ablesbar, auch während man läuft. Einziges manko (und leider auch bei anderen uhren – z. Bei der garmin forerunner 15) ist der akku. Von den angegebenen 8 stunden akkulaufzeit (laborwerte ?) kann man nur träumen.

Die gps-uhr von tomtom wird mit armband, fahrradhalterung, herzfrequenzmesser und usb-dockingstation, dieauch als ladegerät fungiert, geliefert. Die einzelnen teile sind gut verarbeitet. Das gummiarmband bietet vieleeinstellmöglichkeiten. Ich habe sehr dünne handgelenke und war überrascht, dass es auch bei mir gut passt. Die uhr ist erstaunlich dünn und trotz der starren form angenehm zu tragen. Zum synchronisieren der uhr, fürdas update der uhr, sowie für auswertungen, ist software runterzuladen. Mit der software ist es möglich, diezurückgelegte strecke auf einer karte anzuzeigen und in verschiedenen formaten zu speichern. Die einknopfbedienung ist gut gelungen. Da die läufe gespeichert werden (bis zu 10 läufe), kann man gegeneinen früheren lauf antreten und die daten während des laufes vergleichen. Auch zum schwimmen und zumfahrradfahren kann man die uhr benutzen.

Die gps-trainings-uhr wird in einer sehr aufwändigen verpackung geliefert. Aber das mitgelieferte handbuch ist dürftig, es reicht nicht einmal für das setup. Somit musste ich mich auf die suche begeben, was ich mit der uhr softwareseitig anstellen soll, schließlich nützt sie ja nur etwas, wenn man sie auch auslesen kann. Die tomtom-webseite ist dafür nicht benutzbar und nicht zielführend. Dann sah ich irgendwann, dass die uhr “tomtom. Dass das die ersteinrichtung auf dem computer sein soll, wurde mir erst nach langem suchen und probieren klar. Beim setup ist ein account bei mymapfitness nötig. Die uhr wurde mit software version 1. Dabei fielen mir folgende fehler auf:”klicken” ging nicht zu verstellen. “nachtmodus” funktionierte nicht. Die pc-software tomtom mysport connect hatte auch ein paar macken, die mit einem update auch behoben wurden, z. “für ihre uhr ist eine aktualisierung erforderlich” dann sofort “Übertragung abgeschlossen”, aber “bitte unterbrechen sie die verbindung mit ihrer uhr nicht”. Die meldung ging jedenfalls nicht weg. Mittlerweile habe ich die uhr auf software version 1. 1 aktualisiert, damit istdas “klicken” behoben,der “nachtmodus” wird nun signalisiert, was das bedeutet weiß ich allerdings nicht;die funktion stoppuhr ist neu. Die pc-anwendung besteht eigentlich aus drei (bzw. Vier) teilen: einem tray-task, einer art verbindungsprogramm, das auch für die updates sorgt, sowie den web-anwendungen tomtom mysport und mapmyfitness. Das verbindungsprogramm lädt alle uhrdaten in die webanwendungen. Letztere bieten eine ausführliche darstellung aller aktivitäten.

Vorweg, mir ist klar, daß es die eine richtige sportuhr nicht gibt, die für jeden sportler und für alle bedürfnisse paßt. Ich habe eine uhr für die schwerpunkte laufen, schwimmen und allg. Kraft-/ausdauertraining gesucht. Beim laufen benötige ich insb. Die anzeige von zeit (gesamtzeit), tempo (geschwindigkeit min/km) und herzfrequenz. Idealerweise werden diese werte kontinuierlich samt der zurückgelegten strecke auch gleich abgespeichert, so daß man sie hinterher auslesen und auswerten kann. Ganz wichtig ist mir als kurzsichtigem auch, daß diese 3 werte groß und kontrastreich dargestellt werden, damti ich sie tags und nachts problemlos beim laufen ablesen kann. Zur auswahl stand für mich auch die micoach smartrun von adidas. Deren großer vorteil ist, daß man keinen brustgurt mehr benötigt. Aber, diese uhr hat nach überwiegender meinung von nutzern in den einschlägigen foren (auch im adidas-forum) 2 gravierende nachteile: die akkulaufzeit beträgt nur rund 1-2 stunden, und es dauert rund 1 km, bis die uhr das gps-signal richtig trackt.

Einrichtung und einarbeitung erfordern einige zeit. Wie schon an anderer stelle erwähnt, richtet sich diese uhr hauptsächlich an sportliche menschen und deckt eine vielzahl von aktivitäten ab. In erster linie sind dies laufen, radfahren und schwimmen, wobei laufen noch einmal in indoor/outdoor (buten und binnen wie der bremer sagt) unterschieden wird, je nachdem ist der gps sensor aktiviert. Das handbuch, welches man sich aus dem www laden muss, umfasst 33 seiten und will gelesen werden, wenn man wirklich alle möglichkeiten der uhr nutzen möchte. Ein wichtiger hinweis direkt von der tt-homepage:>>was werde ich in zukunft auf tomtom mysports sehen können?obwohl wir tomtom mysports kontinuierlich verbessern, können nicht alle daten angezeigt werden. Sie werden allerdings in der mapmyfitness-datenbank für den fall gespeichert, dass wir die seite aktualisieren. Beispielsweise werden tempodiagramme noch nicht angezeigt, wobei diese informationen in der datenbank erfasst werden. Wir halten sie auf dem laufenden und informieren sie, wenn wir aktualisierungen für tomtom mysports veröffentlichen. Eine kleine anregung an tomtom für ein folgendes update: vielleicht ließen sich die beiden kleinen anzeigen oben im uhrendisplay auch so programmieren, dass sie jeweils einen anderen messwert als die große anzeige liefern.

Da ich die gps sportuhr hauptsächlich zum mountainbiken benutze war mir wichtig, das die uhr einfach und sicher am fahrrad zu befestigen ist. Die radhalterung wird mit einem gummielement am lenker befestigt und ist in 2 größen einstellbar (klein ca. Die uhr verbindet sich schnell mit brustgurt und gps. Mit der “mysports connect” software kann man die trainingsdaten automatisch hochladen (strava, etc. )der akku der uhr hält sehr lange.

Fazit: tolle optische sportuhr mit super leichter bedienung. Fixierung im armband könnte besser sein. Kakkuanzeige ( laufzeit wie lange) wäre noch toll.