NAVIGON 70 Premium Live Navigationssystem – Eingabe mobiler Blitzer muß sich ändern.

Nachdem ich nun mehrere hundert kilometer mit dem navigon premium 70 live gefahren bin, kommt hier ein erstes fazit von mir — jeweils mit vergleich zum tomtom 940 live und dem navigon mobile navigator 1. Zubehör: note 1-alles dabei, was notwendig ist. Leider keine tasche und kein ladegerät für zuhause (es funktioniert aber jedes ladegerät, das über einen mini-usb-stecker verfügt, ich nutze das vom navigon 8310, das noch in meinem bestand war) oder ein gedrucktes handbuch. Da aber als erste tat eh ein update auf eine neue version geschieht, macht es auch sinn, sich das aktuellste handbuch vom navigo-server herunter zu laden. [tasche und ladegerät fehlen auch beim tomtom 940 live. ]karten: note 1umfassende karten von navteq, mit latest maps guarantee gab’s dann die neuesten karten vom quartal 04/2010. Gutschein ermöglicht den verbilligten bezug von quartalsweisen kartenupdates für knapp 20 eur für 2 jahre. Für meine belange sind die navteq-karten um längen besser, dies ist allerdings auch sehr von der befahrenen region abhängig. [teleatlas-karten bei tomtom haben eine vergleichbare qualität, mal ist der eine kartenlieferant in einer region besser, mal der andere.

Als vielfahrer mit über 50. 000 km im jahr habe ich mich aufgrund der live services für das navigon 70 premium live entschieden. Zuvor war ich zufriedener tomtom-nutzer, bin aber aufgrund der eher funktionalen, nüchternen darstellung mit wenigen features von tomtom zu navigon gewechselt. Die verarbeitung des navigon wirkt hochwertig. Der halter sitzt stabil an der scheibe und lässt sowohl das anbringen an der seiten- als auch der frontscheibe zu. Durch den mit einer schraube fixierbaren kugelkopf lässt sich das navigationssystem optimal auf den fahrer ausrichten und dauerhaft fixieren. Das navigon lässt sich mit etwas erfahrung stabil in die halterung einrasten und auch wieder lösen. Etwas störend ist das kabel, das in das navigon eingesteckt werden muss und nicht in die halterung. Hier könnte navigon noch von der tomtom go-serie lernen. Die kartendarstellung und die qualität des displays sind überragend.

Ich habe das navigon premium live gestern, 24 stunden nach bestellung erhalten, ausgepackt, mittels navigon fresh aktualisiert und den live-service ebenfalls problemlos aktivieren können. Ich habe zwei negative punkte an dem gerät gefunden, weshalb es auch gleich morgen wieder zurück an amazon geht:1. Das navibild ist überfrachtet mit den verschiedenesten informationen, die zum teil sehr verwirrend sind. Während der navigation kann ich den kartenausschnitt nicht zoomen bzw. Was ich noch viel wichtiger fände, heruaszoomen um die komplette strecke nochmals zu sehen. Fahrtenbuchfunktion ist eine gut gemeinte funktion, dauert mir von der eingabe allerdings zu lange. Am gerät möchte ich nur den aktuellen kilometerstand und den grund der fahrt angeben ( privat oder geschäftlich. ) einen speichernamen sich einfallen lassen zu müssen ist mir zu aufwendig bzw. Funktioniert nur, wenn das gerät ein gps signal empfängt.

Ich zähle mich zu den vielfahrern (ca. 000 km/jahr im in- und ausland). Ich habe schon viele navis besessen (zuletzt das becker z203) und jedes in seiner funktion ausgereizt, doch meine persöhnliche mängelliste war immer lang. 3 monaten das navigon 40 premium live hier bei amazon bestellt und war auch nicht recht zufrieden damit, da sich viele funktionen, wenn sie auf meine bedürfnisse eingestellt waren, nicht mehr nutzen ließen. Außerdem hat mich das externe live-modul gestört. Also habe ich abgewartet, bis das 70 premium live zu erwerben war. Ich bin in den letzten 2 wochen mit dem navi ca. 3200 km durch deutschland und benelux gefahren, hier ist mein fazit:der erste eindruck war fantastisch: tolle grafik, satelliten sofort gefunden, live-dienste alle da, die menüs durchgegangen, ein bisschen rumgespielt und schon war einem das teil vertraut. Die erste strecke betrug 86 km: alle hersteller schreiben sich clever maps oder so was in der richtung auf die schachtel, bei der es darum geht das am montagmorgen eine andere strecke berechnet wird als am sonntagmorgen. Keins meiner navis hat dies bis jetzt getan. Ich bin (heimatnah) am montag eine strecke gefahren die mir nie zuvor angeboten wurde und die ich nie in erwägung gezogen hätte. Ich konnte flüssig fahren und hatte eine tolle zeitersparnis.

Am 8 oktober bekam ich meinen navigon 70 premium live. Zuerst das positive1: 5 zoll display 16:9 format2: der qualitätseindruck auf einer skala (1-6) eine 2+3: die akustik ist sehr gut. 4: die geschwindigkeit der routenberechnung ist sehr gut. 5: die navigon software (navigon-fresh) harmoniert sehr gut mit meinem windows 7 64 bit. Die backup hat 5 min gedauert beim tomtom sind es 45 min. 6: die live-dienste wie goggle. Wetter, radarkameras, parking , traffic live(verkehrsdaten) können nach der ersten inbetriebnahme oder später mit dem beiliegendem freischaltcode für 15 monate kostenlos aktiviert werden. Des weiteren besteht die möglichkeit für 19 euro, kartenmaterial für 24 monate zu erwerben. Der dafür benötigte rabattcode befindet sich im bedienungshandbuch, und ist bis 31. 7: die synchronisation zwischen handy und navi funktionierte ohne probleme. 8: die navigation wird sehr realistisch dargestellt landschaften oder berge sogar in 3 d. 9: micro ‘sd kartenslot sehr wichtig , ich habe eine 8 gb karte verbaut funktioniert super. 10: alle funktionen hier: [. 11: gps position wird nach dem einschalten nach ca. 90 sec gefunden die live dienste nach 30 sec. Und jetzt das negative:1: vom ersten einschalten bis zur möglichkeit der routeneingabe vergeht fast eine minute, das ist definitiv zu lang ein tomtom 1000 macht das in 10 sekunden. 2: die autohalterung ist etwas fummelig kein vergleich mit der vom tomtom 1000 alles mit magnetpins. Mein fazit:würde navigon die bootzeit verkürzen vielleicht mit der nächsten( firmware) und die autohalterung verbessern, wird aber nicht passieren , dann wäre das navigon 70 premium live das beste navi auf dem markt.

Gerne wird ja in den letzten tagen das 70 premium live mit dem tomtom 1000 verglichen, also reihe ich mich als vielfahrer und tomtom-fan (bisher) mal hier ein:bis dato war ich mit tt930, tt940live und ein paar tage mit dem tt1000live hauptsächlich beruflich unterwegs. Im grunde lies mich tomtom selten im stich (nie möchte ich nicht sagen), die routen waren meist plausibel, die live verkehrsmeldungen (hd-traffic) trafen in den meisten fällen zu. Warum also den hersteller wechseln, wenn man eigentlich zufrieden ist?zum einen ist das gras in nachbars garten immer grüner (oder: nach 2-4 jahren darf man schon mal auf das “andere produkt” schielen). Den ausschlag zum wechsel zu navigon brachten im endeffekt folgende punkte:tomtom lieferte in der vergangenheit (zumindest bei den hochwertigen go-modellen) immer eine dockingstation mit. Dies war auch gut so, denn ich habe einen gewissen anspruch an Ästhetik und habe das anschlusskabel im fahrzeug versteckt verlegt. Bei den neuen 100x modellen ist es erforderlich (durch den neuartigen magnetverschluss) ein weiteres kabel zu kaufen, um das navi am pc/mac zu pflegen. Hier hat navigon meines erachtens ganz weit die nase vorn, da man hier auf standardanschlüsse (miniusb) setzt und gleich alle nötigen kabel mitliefert. Die grafik ist im hause navigon nach wie vor deutlich ansprechender (gut, ist “geschmackssache”). Die vorgeschlagenen routen sind ebenfalls schlüssig und dürften den “intelligenten” routen des wettbewerbs wohl in nichts nachstehen. Auch wenn man das im anderen lager gerne anders sieht.

Von der bestellung über die lieferung bis zum empfänger alles top. Auch mit dem produkt mehr als zufrieden.

Jetzt nach 2 monaten, kann ich sagen, die navigation funktionierte bis jetzt ohne probleme. Die sprachsteuerung ist die beste die ich je verwendet habe. Erkennt zu 99% die ansagen die man macht. Der touchscreen reagiert oft erst nach sehr festem drücken. Ein stift ist empfehlenswert. Die bluetooth verbindung zum handy nokia 5230 geht immer wieder verloren. Und damit ist auch das telefonbuch immer weg, welches sich erst nach zigmal ladenkomplett auf das navigon überspielen läßt. Mit dem blackberry klappt es die verbindung zu halten. Die sms funtion funktioniert bei schon mehreren getesten handys überhaupt nichtdies ist ein schwerer mangel in meinen augen, da es dazu auch keinen hinweisseitens navigon gibt. Irgendwo im netz soll eine liste der kompatiblen handysherumschwirren, die ich aber bis datto nicht gefunden habe.

Kinderleichte handhabung beim anbringen im fahrzeug. Wahl der ziele bereits in der wohnung möglich. Prima display und schnelle reaktion des touchscreen. Leichte verzögerung der aktuellen geschwindigkeitsanzeige. Erstes aufladen im fahrzeug nachteilig, kein netzteil im paket. Netzteil von vorherigem navigon – gerät nicht kompatibel.

Wegen der zum teil sehr guten bewertungen durch offensichtliche navi-profis hier bei amazon habe ich mich für dieses gerät entschieden, als ich einen neuen arbeitsplatz mit stauträchtigem anfahrtsweg übernahm. Seitdem habe ich durchwachsene erfahrungen gemacht. Die hardware ist von guter qualität und auch die software ist überwiegend überzeugend. Allerdings ist manches nicht so intuitiv, wie man es sich wünschen würde. Ob der navigon hier schlechter als andere marken ist, wage ich nicht zu beurteilen. Klar ist: bei aller apple-induzierten begeisterung für tochscreens wünscht man sich, wenn man fest eingebaute navis kennengelernt hat, für manche funktionen (wie den zoom) auch an tragbaren geräten einen schlichten drehknopf – zum beispiel, um schnell nachzusehen, an welcher stelle sich ein angekündigter stau befindet, welche schleichwege man vielleicht selbst kennt, um ihn zu umfahren, und welche störungen denn auf diesen liegen. Wären das gerät und der live-service schlau und schnell genug, automatisch und mit verlässlicher logik solche wege anzubieten, könnte man auch darauf verzichten. Leider klappt das aber nicht so gut. “vom regen über die traufe in den sumpf” war bisher die scheinbare strategie des gerätes. Vielleicht wäre es in genau diesen situationen nicht viel besser gegangen, aber in einem fall wurde ich, statt über eine von zwei alternativ möglichen autobahnen, durch eine verstopfte innenstadt gelenkt – deren verstopfung zumindest an einigen stellen auch noch bekannt war.

Ich habe mir das 70 premium live von navigon gekauft, weil ich ein navi mit größerem display haben wollte. Der große bildschirm des navi macht die bedienung einfach. Die berechnung der routen erfolgt sehr schnell. Das navi besitzt fast alle spielereien, die ein aktuelles navigationsgerät besitzen kann. Es besorgt sich zudem aktuelle daten über das internet. So findet das navi unter anderem die günstigsten tankstellen in der nähe. . überzeugt und rechtfertigt den preis. Hier sind die Spezifikationen für die NAVIGON 70 Premium Live Navigationssystem:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • NAVIGON Live Services. Aktuellste Informationen wie Google Local Search, Traffic Live, Mobile Radarfallen, Clever Parking oder Wetter durch GPRS-Verbindung auf dem Gerät. Neu: Event Live und Tanken Live. 15 Monate kostenfrei inkl. Roaminggebühren.
  • Aktiver Fahrspurassistent. Fahrspuren werden in einer 3D-Animation dynamisch angezeigt. Für einen besseren Überblick und mehr Fahrsicherheit.
  • Professionelle Sprachsteuerung 2.0. Neben der Zieleingabe per Spracherkennung können jetzt auch viele Befehle und Funktionen per Spracheingabe ausgeführt werden. Das sorgt für mehr Konzentration und damit für zusätzliche Sicherheit.
  • City View 3D 2.0. Gebäude werden realitätsnah in 3D dargestellt. Inklusive Fassadenfarben, Dachformen und allem, was die Orientierung erleichtert.
  • Lieferumfang: PNA NAVIGON – 70 Premium Live, Handbuch auf dem Gerät, Kurzanleitung, Design-Halterung, vorinstalliertes Kartenmaterial für 44 Länder, USB-Kabel, KFZ-Ladekabel mit integrierter TMC-Antenne, FreshMaps Gutscheincode

Nachdem ich die rezensionen zum navigon 70 premium live und tom tom go live 1005 gelesen hatte entschied ich mich letzte woche für das tom tom navi – für 2 tage, katastrophale kartenfehler – ich bin nicht bei tom tom angestellt, einige sachen kann man ja mal korrigieren jedoch nicht 2 oder 3 x am tag. Jetzt steht bei mir wieder ein navigon auf dem amaturenbrett ( vorher 8310 ). Der live service ist wie beim tom tom sahne – gerade auf ländlichen straßen( sonst sehr geringe premium tmc abdeckung ) – da benötigt ihr dann auch kein premium tmc .Die darstellungen sind grandios – ich möchte kein werbung machen – das premium live macht seinem namen wirklich alle ehre. Darstellung und bedienung sind der hammer. Manko : das ladekabel hängt jetzt direkt am navi.

Ich werde mich nicht in details ergehen, sondern einfach meine meinung kurz und knapp abgeben. Das produkt ist von höchster qualität und ich hatte zu keinem zeitpunkt bislang probleme. Eine rückfrage bei der hotline war genial und meine frage wurde kompetent und schnell beantwortet. Online-updates funktionieren ohne probleme und die live-services sind ein traum. Auch die routenführung habe ich ich nirgends besser erlebt als mit diesem navigon. Eine klare kaufempfehlung – ohne wenn und aber.

Nach dem ich dann am zielort stand hab ich geschnallt das das gerät die ganze zeit im demo modus lief. . Sofort nach dem ziel eingeben war ich schon am fahren und zwar von einem standort aus an dem ich mich nicht befand,naja wiegsagt ich hab wohl am anfang wie immer ein falsches ok gedrückt. Ja aber ansonsten ist das gerät jeden cent wert, einfach zu bediehnen klar und deutlich erklärt schnell in der routenführung. Also ich hab zwar noch nicht alles getestet aber schon der erste eindruck ist sehr gut von der grafik bis zur adresseingabe,mann sollte immer einen stift dabeihaben dann bleibt auch der bildschirm von fettfingern verschont.

Ich kann nur sagen, dass ich erstaunt war, wie groß ein 7 zoll navi ist. Einfache inbetriebnahme und übersichtlich. Leider gibt es keine suchfunktion für lidl aldi etc. Aber vielleicht wird sich das auch noch programmieren lassen seitens becker 5 sterne wer so was grosses möchte und braucht.

Dieses ist nach nunmehr 4 jahren mein drittes navi. Zunächst waren wir skeptisch, weil auch viele nicht so positive rezensionen über dieses gerät zu lesen sind, aber nach nunmehr 3 monaten intensiven gebrauchs können wir sagen, dass das navi genau das macht, für das er entwickelt wurde, nämlich kompromisslos und ohne umwege ans ziel zu führen. Wobei immer mehrere routen angeboten werden, aus der man sich eine auswählen kann ( kürzeste, schnellste, sparsamste). Tmc-meldungen werden sofort angezeigt, sofern man das möchte. Wir waren mit dem navi im urlaub in einer region, die wir nur vom namen her kannten. Wenn man sich an die zugegebener maßen gewöhnungsbedürftigen eingaben gewöhnt hat und weiß, wo auf dem touchscreen welcher button zu drücken ist, dann funktioniert das gerät zur vollen zufriedenheit. Findet man das gesuchte ziel nicht sofort, googelt man kurz und schon wird einem geholfen, einfach fantastisch. Die live dienste des gerätes wurden höchst aktuell angezeigt, wir wurden vor stationären blitzanlagen gewarnt, aber auch vor mobilen anlagen. Allerdings war an dem warnpunkt nichts zu sehen, daher wohl veraltet. Die verkehrsmeldungen werden höchst aktuell umgesetzt und angezeigt.

Aber es gibt auch merkwürdigkeiten, die hoffentlich in einem baldigen update beseitigt werden:die routenberechnung ist sehr schnell erledigt, die navigation an sich funktioniert gut, auch die sprachsteuerung scheint ganz gut zu funktionieren. Vielleicht mal nur das negative:- annäherungssensor ausschalten, die schaltflächen aktivieren sich “von selbst”- “live” service ersetzt tmc-pro, welches extra für 50 € erworben werden müßte. Sollte der live-service nicht gut funktionieren, verteuert sich das gerät um diesen betrag oder man gibt sich mit normalem tmc zufrieden. – die reale beschilderung (gefahrenschilder etc. ) und der kurvenwarner sind nicht im softwareumfang und bisher nicht nachrüstbar- die software hat gewisses “eigenleben”. Der fahrspurassistent – auf dynamisch eingestellt – funktioniert auf einmal statisch, die funktionsflächen verschwin- den und erscheinen wir von geisterhand, trotz eingestelltem 3d wechselt der navi auf einmal auf 2d kartenbild usw. Manchmal erfolgt ein automatischer reset ich hoffe, das sind die üblichen anfangsprobleme, die im kundenversuch ausge- merzt werden. –:(- manche funktionen werden extrem langsam ausgeführt, die navigation ruht dann solange. (anschauen von verkehrsmeldungen, errechnen von alternativrouten auf- grund der verkehrsmeldung usw. ) aussetzer teilweise mehrere minuten, das nervt- kein netzladegerät mehr im lieferumfang, auch keine tasche, wie noch im 8310 also letzlich werden die geräte so dann doch teurerschön ist:- die kartendarstellung- der dyn.

Kommentare von Käufern :

  • Eingabe mobiler Blitzer muß sich ändern.
  • Es geht nicht besser
  • Weitgehend gut

Das gerät funktioniert seit nur 2,5 jahre gut, aber nicht einwandfrei. Die routenführung ist spitze, die sprachausgabe klar, die parametrisierung weltklasse. Ein manko : kurz nach garantieablauf, will das gerät nicht mehr laden. Im auto ist das nicht so schlimm. Bleibt aber das gerät etwas zu lange in der schublade zushause, gehen dann auch die parameter verloren. Ein neuer akku habe ich dann bestellt. Das gehäuse ist aber offenbar so gebaut, das man es nicht / kaum öffnen kann (schnappnasen rund herumm). Mir ist der austausch doch gelungen, aber auch der neuer akku will nicht richtig laden. Das liegt dann wohl an irgendwelcher laderreglerbaustein innen. Blöd nur das diese kurz nach ablauf der garantie defekt geht. Besten Navigon 70 Premium Live Navigationssystem (12,7 cm (5 Zoll) Display, Europa 44, TMC, Bluetooth, 15 Monate Traffic Live, Events Live, Tanken Live)

Einfach superwürde diesen artikel jeder zeit wieder kaufen- – – – – – – – – – -.

Nach der ersten inbetriebnahme alles i. Auch live funktioniert gut, dann update mit navigon fresh und das live modul geht nicht mehr. Auf der sim karte fehlt das gültigkeitsdatum, keine möglichkeit um erneut zu aktivieren, navigon meldet sich nicht, neue verlängerung gekauft 50,00 euro nun wieder i. Bin gespannt wie sich navigon verhält.

Die schaltflächen “neuer mobiler blitzer” und “mobiler blitzer abgebaut” müssen während der navigation immer da sein, so daß zur eingabe, ohne im menue zu suchen, ein klick genügt. Erst dann ist die eingabe mobiler blitzer auch während der fahrt positionsgenau möglich. Auch sollten alle eingegebenen mobilen blitzer, die nicht als abgebaut gemeldet werden, nach 8 stunden automatisch gelöscht werden. Länger steht die polizei echt nicht da. Auch die akustische warnung kann in einem lauten auto untergehen, und dann ist die optische warnung unzureichend. Bei “achtung gefahrenstelle” sollte es auch einmal auf dem monitor auffällig blitzen. Diese beiden punkte sollte navigon mit einem update bei allen live-geräten ändern. Die spracheingabe ist ebenfalls updatebedürftig. Mehrere sprecher wurden bei der zieleingabe falsch verstanden, so daß das ziel doch über die tastertur eingegeben werden muß. Von diesen beiden kritikpunkten abgesehen, ist das gerät ansonsten wirklich sehr gut, und empfehlensert.

Darf aus meiner perspektive berichten, bin mit dem gerät vollauf zufrieden:* gps-signal wird innerhalb von 10 – 30 sekunden gefunden (kaltstart)* tmc – empfang mit dem mitgelieferten ladekabel – kein problem* freshmaps läuft am pc stabil und zuverlässig (download-rate für karten könnte etwas höher liegen)* der traffic live dienste funktioniert “sogar” in Österreich (schlagen selten eine alterantivroute vor, hatte bisher allerdings auch sinn)* die 3d-straßenmodell in städten sind ein nettes gimmick* poi-informationen brauchbar. * bluetooth – kopplung klappt einwandfrei (bis auf einen einmaligen absturz, der sich nicht wiederholt hat)* fahrspurassistant zuverlässig in größeren städten und autobahnen. * graphische darstellung der karten und des geländes gefällt mir persönlich besser bei navigon als bei tomtom* die ansagen sind präzise und erfolgen immer rechtzeitig. * halterung lässt sich leicht anbringen und ist trotzdem stabil.

Ein navi 70 premium live gekauft. Die begeisterung für das gerät hielt 5 stunden bis zum defekt. Nach der anweisung sollten über fresh die neuesten updates der karten und live dienste geladen werden. Dies war ohne probleme schnell erledigt. Über die backup funktion wollte ich die dringend empfohlene sicherung anlegen doch während des backups stürzte das navigon ab. Anschließend war nur der white screen mit sinnlosen hinweisen sichtbar. Über fresh recovery und 5 maligen anruf beim navigon service wurde letzendlich entschieden, das gerät zur reparatur einzuschicken. Die live dienste konnten nicht mehr aktiviert werden.