Garmin GPS-Radcomputer Edge 510 mit Online Funktion & LiveTracking, Sehr guter Radcomputer!

Wie bei anderen markenprodukten weiss man auch noch nach dem kauf, dass man sich zweifellos richtig entschieden hat. Nach fast 20 jahren habe ich nun den radcomputer gefunden, den ich immer gesucht habe. Robust, genau, schnell, ausdauernd, ohne firlefanz (karten), virtual partner und strava- uploadach, und liebe garmin produktmanager: der 810 muesste eigentlich unter dem 510 platziert sein. ->der 810 ist naemlich fuer einen fahrradcomputer viel zu gross.Den 810 haben wahrscheinlich eher freizeitradler im auge. Denen ist dann das teil vvlt. Zu teuer und die wollen sparen und kaufen den 510; den aber ohne bunte karten und lila pfeileich fahre auch mal eine tagestour ueber 200km, bin bisher in 2013 4500km gefahren; in europa, asien, australien und auch in den alpen mit dem mtb. Alles mit dem 510fuer radfahrer:das teil taugt.

Das gerät benutzt mein mann. Er kombiniert es noch mit brustgurt um auch herzfrequenz , puls angezeigt zu bekommen. Man verbindet den computer mit z. Dem ipad und dann werden die daten vom computer auf das ipad übertragen und dann automatisch auf den pc übertragen. Man kann kombiniert mit anderen geräten wie einer laufuhr noch andere statistiken machen. Es entsteht eine tabelle oder liste wo aktivitäten zu sehn sind. Mit brustgurt dann mit puls und herz frequenz. Statistik über km , zeit, geschwindigkeit und so weiter. Der computer selbst zeigt das wetter noch an und eben sich die strecke, etc. Ach ja ganz toll finde ich ja das man auch mit beobachten kann wo der andere gerade fährt und zwar über das ipad. Praktisch wenn mal was passiert, oder um zu sehen ob der andere gut angekommen ist. Ich finde das gerät sehr gut, es funktioniert einwandfrei.

Gute qualität und super schnelle lieferung es gibt nichts zu meckern und ich weiß auch nicht was ich sonst schreiben könnte alle super gut :-).

Ich besaß edge 500 vor dem und das der hauptgrund ist das ich ein anderes garmin fahrrad gerät gekauft habe. Glonass ist hervorragend, da es genauer als edge 500 und sperrt position schneller2. Bluetooth-kommunikation (obwohl schlecht ausgeführt – siehe unten)4. Verbesserte usb-anschlussabdeckung (obwohl immer noch da – siehe unten)5. Es ist möglich “karte” immer zu sehn, auch wenn keine virtuellen partner route aktiviert istdie schlechte:1. Bei der umsetzung 3 datenfelder auf einer seite es spaltet bildschirm in drittel im gegensatz zu edge 500, wo es wird aufgeteilt auf 1/2 und 2 * 1/4, die es möglich macht, einen bestimmten bereich zu wichtigen machen. Es ist unmöglich und lächerlich, ihre herzfrequenz zu überwachen, ohne eine aktivität zu starten.

Das gerät tut das was man von einenm garmin erwartet – gute, übersichtliche darstellung der daten und dabei eine wie es scheint vebesserte laufzeit. Die menüführung ist in teilen besser als bisher, aber leider machen sich auch veränderungen negativ bemerkbar. Sehr sinnvoll ist unter umständen die standortlokalisierung via smartphone. Ansonsten tut es aber mein alter edge 800 oder der 500er genauso gut.

Hatte mir den edge 500 und den edge 510 bestellt um diese vor dem kauf vergleichen zu können. Beides sind sehr gute geräte und die bedienung / die montage ist sehr einfach. Ich habe mich dann für den edge 510 entschieden, da dieser wesentlich schneller das gps signal findet. Der edge 500 benötigt im schnitt 30- 60 sek. Warum ich nur 4 sterne vergebe?. Das display lässt sich in gewissen situationen etwas schlechter ablesen. So bin ich mit dem gerät zufrieden und kann es auch jedem empfehlen.

Key Spezifikationen für Garmin GPS-Radcomputer Edge 510 mit Online Funktion & LiveTracking:

  • High-Performance GPS-Radcomputer für Training und Wettkampf
  • Inklusive Online-Funktionen mit Garmin Connect Mobile App: Live-Tracking, Wetterinformationen, automatischer Up- und Download von Strecken aus Garmin Connect
  • Track-Navigation: schon mal gefahrene Strecken, geplante Strecken (Garmin Connect) oder Touren aus dem Internet einfach nachfahren, TracBack (Zurück zum Start): zeigt den Weg zurück zum Ausgangspunkt
  • Virtual Partner/Virtual Racer zeigt den Vorsprung bzw. Rückstand zu einem absolvierten Training oder einer vorgegebenen Durchschnittsgeschwindigkeit an
  • Der Performance GPS-Radcomputer mit Online Funktionen von Garmin

Kommentare von Käufern

“Licht und Schatten
, Harte Bewertung muss sein,sonst gibt es keine Verbesserung
, Sehr schön aber

Die punkte aus meiner sicht:++ akku-laufzeit >15 h++ konfigurierbare display-seiten++ der funktionsumfang als solcher++ diie schnelle gps-orgung (gegenüber dem edge 500 den ich vorher besaß, wo die ortung zu beginn einer fahrt oft erheblich lange gedauert hat)++ bluetooth-kopplung mit smartphone & app (direktes und automatisches hochladen auf garmin)+ touch-screen (wenn der auch bei mir nicht immer 100% präzise reagiert). Einen echten negativ-punkt habe ich zumindest nach einem jahr nutzung noch nicht bemängelt.

Ich gebe dieses produkt (version 3. 20) eine sehr schmerzhafte negative bewertung weil,es nicht imstande ist vernüftig höhenmetter korrekt zu messen. Die messungen sind öfters utopisch mit minuswerte,da fahre ich am see entlang (hm 120m) und garmin sagt -30hm. Wo sind wir?240 euro und keine vernüftige höhenmessung??das konnte sogar mein 30 euro teueres sigma 14. Wenn das ein softwarefehler sein sollte,dann sollte garmin hier unbedingt nachbessern. Das ist inaktzeptabel für ein 240 euro teueres produkt. Sonst funktioniert es recht gut. Gps fix geht in sekundenschnelle, livetracking funktioniert korrekt, trackaufzeichnungen sind auch stets korrekt. Garmin GPS-Radcomputer Edge 510 mit Online Funktion & LiveTracking Bewertungen

Vdo machte mal die werbung „einen wunsch hat jeder – zum rad ein` tachometer“was ist aus dem alten tacho, der „nur“ die km zählte und die momentane geschwindigkeit anzeigt, geworden…der garmin gps radcomputer edge 510, 010-01064-00 stellt für „normalverbraucher“ wohl so mit das beste dar, was der markt hierzu anbietet. Klar geht es auch noch teurer – und noch komplizierter – aber es ist ja auch die frage zu stellen „nutzt man das alles“?aber dieses gerät für – je nach anbieter – doch weit über 200 euro ist doch schon so „teuer“, dass man durchaus einen besonderen spaß für die technischen möglichkeiten dieses gerätes mitbringen sollte – sonst ist das gerät zu teuer… die inbetriebnahme des garmin ist einfach – zwar sollte man sich vorher/dabei auch eingehend mit der anleitung befassen, was das teil alles kann, um das investierte geld auch annähernd „auszunutzen“. Aber man kann das teil auch einfach und problemlos am lenker anbringen – und dann kann es auch schon los gehen. Ich empfehle aber doch zumindest eine kurzanleitung mit auf die strecke nehmen, um dann unterwegs zu wissen, was man alles abfragen kann. Die laufzeit des akkus reicht auch für strecken von über 100 km am tag aus, wobei man durch einstellung der datenspeicherung hier selbst beeinflussen kann, welche datenmenge anfällt. Dazu sollte man dann vorher schon mal in die anleitung schauen, ob die einstellung „intelligent“ auch wirklich zu meinen vorstellungen passt …- denn spätestens nach der bei „schnellen“ nutzern oft verpassten vorgeschlagenen abfahrt, die die intelligente einstellung gerne oftmals erst verspätet meldet, stellt man auf „weniger intelligent“ – mit dann auch mehr datenmenge um…das display ist ausreichend groß und die verwendete schriftgröße reicht auch für die meisten brillenträger aus. Auswertungen der gefahrenen strecken machen freude – vorschlag: auch da – anleitung nutzen, was da alles möglich ist. Hierzu kann bluetooth genutzt werden, was heutzutage freude macht, wenn man nicht überall verkabeln muss. Preis-leistungsverhältnis stimmt einigermaßen – daher 4 sterne.

Ich hab mir trotz der beiden negativen rezensionen hier den edge 510 zugelegt und es bisher nicht bereut. Natürlich bekommt man kein vollwertiges navi, aber das soll es ja auch nicht sein. Um direkt auf den kritikpunkt der vorredner einzugehen: wenn man die datenaufzeichnung statt auf “intelligent” auf “1 sec” stellt, läuft das navi flüssig, wie man es gewohnt ist. “intelligent” scheint bei garmin eher “ab und zu” zu heißen, was tatsächlich dazu führt, dass man an den meisten abzweigungen vorbei fährt. Auch scheint der intervall bei längeren routen zum ende hin immer länger zu werden. Der nachteil des 1 sekündigen aufzeichnens ist natürlich die datenmenge, aber bisher bin ich da an keine grenze gestoßen (routen bis 95km). Ansonsten läuft alles problemlos und besonders allen, die bisher ein smartphone mit sich rumtragen, um ihre routen aufzuzeichnen, kann ich den edge 510 wärmstens empfehlen. Die vorteile:+ tolle akkulaufzeit+ gut erkennbares display+ blitzschneller satelliten empfang+ unkomplizierte fahrradhalterung, die hält+ smartphone pairing via bluetooth, mit die gefahrene route blitzschnell online und ausgewertet ist. Com lassen sich problemlos via garmin communicator auf den edge übertragen und dann nachfahren.

2015 den edge 510,die einrichtung ist leicht habe kaum das buch gebraucht. Höhenmeter,km stand und anzeige,displaygröße,kalorienverbrauch,live track alles sehr gut gelaufen,habe es mit meinen touren mit komoot app verglichen fast identisch. Arbeite mich noch voran und werde wieder meldung machen. Hallonach 8 monaten und fast 5000 km kann ich nur sagen gerät läuft super. Hatte einmal bei starkregen eine ausfall warum auch immer,nach einschalten alles wieder da und fortgesetzt. Csonst tadellos auch in den bergen. Bin auf den neuen gespannt 520.

Das gerät ist viel besser wie edge305. Bin mit den kauf zufrieden ein tolles gerät.

Einen radcomputer hat mein mann sich schon immer gewünscht. Nun war es so weit …wir sind im besitz eines selbigen, der viele funktionen in sich vereint, von denen wir berichten möchten. Erst einmal sei gesagt, dass wir die einstellung „intelligent“ nicht verwenden, weil sie bei uns nicht komplett fehlerfrei funktioniert. Man sollte das einfach mehrfach in der praxis ausprobieren, ich habe von bekannten die meinung gehört, dass sie nur mit „intelligent“ fahren und super zurecht kommen, bei mir besteht oftmals das problem, dass ich abzweigungen zu spät „bekomme“ …bezüglich der akku-laufzeit, darauf habe ich geachtet, kann ich nur positives berichten, auch längere strecken, „schafft“ das gerät problemlos. Auch bezüglich der halterung am rad gibt es nur positives zu berichten. Die hilfsmittel sind beim kauf enthalten und das gerät hält wirklich auch problemlos und ohne zu verwackeln, auch, wenn es mal über unebene untergründe geht. Display ist gut erkennbar – ordentlich groß und doch ist das gerät noch handlich, passt alles perfekt zusammen. Auch die funktionen sind für einen radcomputer wirklich mehr als ausreichend. Eine onlineauswertung der tour, die man gefahren ist, ist schnell und unkompliziert möglich. Hier kann man bluetooth nutzen.