Garmin GPS eTrex Venture HC : Ideal zum Geocachen

Die bedienung ist recht einfach. X benutzen geht es quasi im schlaf. Im wald ist nicht immer guter empfang, doch fürs geocaching reicht es aus (da muss man ohnehin suchen ;)).

Das garmin gps etrex venture hc sit ein handliches und kompaktes gerät, das mit dem farbdisplay einen reizvollen überblick über die umgebung haben kann. Als anfänger finde ich es schade, dass die informationen über die basiskarte und die begrenzungen durch den geringen, nicht erweiterbaren speicher von 24 mb und die damit verbundenen konsequenzen nicht hinreichend bekannt waren. Wenn man weiß, wo genau man sich hinbegeben will, benötigt man in der vorbereitung die entsprechende zeit, sich das kartenmaterial zu besorgen, damit man dann vor ort hinreichend mit details versorgt ist. Hat mandiese schritte erreicht, macht es spass, sich mit dem garmin gps etrex venture hc zu orientieren.

Ich habe mir das etrex venture hc fürs mountainbiken zugelegt. Ausschlaggebend war für mich dabei das hervorragende preis-/leistungsverhältnis des gerätes. Und dass es zwischenzeitlich kostenloses kartenmaterial über osm (openstreetmap) gibt. Mittlerweile habe ich viele touren mit dem garmin zurückgelegt und kann sagen es ist ein sehr zuverlässiger begleiter. Die landkarte auf papier braucht man so gut wie nicht mehr. Allerdings gehört eine entsprechende tourvorbereitung am pc dazu. Dafür gibt es mittlerweile im internet zahlreiche portale mit touren zum download oder mit onlinetourplanungen. Der interne 24 mb speicher des gerätes reicht mir dabei völlig aus. Bei Übertragung der touren gebe ich die entsprechenden kartenausschnitte einfach dazu. Wer dies nicht möchte sollte dann besser ein gerät mit sd-karte nehmen.

Habe diesen garmin zum geocaching gekauft. Diese wochenende haben wir es für einige caches ausgesucht. Die positionsbestimmung war sehr gut, auch mitten im wald. Durch die unterstützung von geocaching ist auch der transfer von cache-daten z. Man muß nur den cache übertragen und kann ihn dann auf dem gps auswählen und sich führen lassen. Es gibt nur einen negativen aspekt bei diesem gerät: die mitgelieferte karte. Diese deckt zwar ganz deutschland ab, aber z. 000 einwohner ) wird nur als ein punkt angezeigt. Da es aber das openstreetmap projekt gibt, konnte dieses problem schnell behoben werden, daher gibt es dafür auch keinen punktabzug. Ich kann’s für diesen einsatz nur empfehlen.

Ich habe das etrex venture hc zum geocachen gekauft und bin voll zufrieden damit. Besonders praktisch ist das im lieferumfang enthaltene usb-kabel, mit dem sich die cache-daten direkt aus dem internet (nach installation eines kleinen plugins) auf das handy übertragen lassen, das ganze ist eine sache von sekunden und funktioniert problemlos. Das etrex venture ist mein erstes gps daher habe ich keine vergleichsmöglichkeiten, aber die verarbeitung ist sehr solide, das gerät liegt gut in der hand und ist nicht viel größer als ein handy. Die menüführung funktioniert wie bei einem handy per joystick über graphische icons im display und ist recht übersichtlich. Vor allem im freien findet das venture teilweise in weniger als 15 sekunde genug sateliten zur positionsbestimmung, im wald oder in städten ist der empfang gelegentlich schlechter. Zwei (wirklich kleine) kritikpunkte gibt es aber:1. Die dauer der displaybeleuchtung muss (zumindest bei mir) jedesmal neu eingestellt werden. Die anzeige hat im “kompass-modus” in dem richtung und entfernung zum zielort angezeigt werden manchmal einen unschönen fehler: der richtungspfeil wirkt dann wie “zerbrochen” (ist keine gerade linie sondern 3 einzelne stücke) und zeigt die richtung nicht mehr richtig an, auch die entfernung stimmt dann nicht mehr. Wenn ich in den karten-modus schalte stimmt beides wieder.

Ich habe schon einmal hier dieses gerät bewertet. Mittlerweile habe ich schon mein drittes venture hc. Die ersten beiden hatten nach nur wenigen monaten scheinbar softwarefehler, von dem aber scheinbar keinem händler etwas wußte. Nach dem einschalten und hochfahren schaltete sich das gerät von selbst aus, stürzte quasi ab. Ein einschalten war dann nicht mehr möglich. Das jetzige garmin funktioniert nach rund eineinhalb jahren gut. Ab und zu verschwindet plötzlich der kompaßzeiger. Nach einem neustart legt sich dieser fehler wieder.

Garmin GPS eTrex Venture HC

  • Empfangsstarke Antenne, 24 MB integrierter Speicher
  • TFT Farbdisplay mit 256 Farben, im Sonnenlicht ablesbar
  • 500 Wegpunkte und 50 Routen, 10.000 Trackaufzeichnungspunkte
  • Europäische Basiskarte mit Hauptverbindungsstrecken, Ländergrenzen, Eisenbahnlinien
  • Kompatibel zu allen Topo-Karten, BlueChart-Seekartografie und MetroGuide-Straßenkarten

Habe dieses gerät jetzt seit 3 monaten. Es wird zum geocaching benutzt. Ich kann nur sagen es funktioniert so wie man es sich vorstellt sehr genau. Das kartenmaterial für dieses gerät habe ich bei openstreetmap heruntergeladen; dies erfordert ein wenig geduld und ein wenig ausprobieren. Der einzige “nachteil” ist der geringe speicherplatz für die karten,so können leider immer nur teile der karte genutzt werden (ca. 160×160 km): aber das war mir vorher bekannt und stellt auch kein problem für mich dar. Ich kann nur sagen t o p für diesen preis.

Mein sohn hat mich im letzten jahr mit dem geocaching-fieber angesteckt. Anfangs waren wir noch mit seinem nokia-handy mit eingebautem gps-empfänger unterwegs. Dieses gerät war allerdings sehr ungenau. Besonders störend waren die sprünge der entfernungsangaben, wenn man sich dem ziel näherte. Gerade noch 7 m entfernt und im nächsten moment zeigte das gerät dann 30 m in einer anderen richtung an. Es musste also ein professionelleres equipment her. Zu weihnachten schenkte ich ihm und mir dann jeweils ein garmin etrex venture hc. Seitdem macht das cachen viel mehr spaß. Wir gingen sofort ein paar caches an, die wir zuvor wegen der beschriebenen ungenauigkeiten nicht gefunden hatten. Das garmin ist wirklich kein vergleich zu dem cachen mit dem handy. Wir haben alle caches sofort gefunden. Das gerät ist viel genauer, manchmal liegt die angezeigte (un-)genauigkeit bei 3 m, dank egnos. Die bedienung ist schnell gelernt.

Habe bereits das zweite gerät bestellt und bin sehr zufrieden. Die darstellung der karten ist hervorragend (per open stree maps) und beim geocachen kann man sich hervorragend orientieren. Bisher konnte ich keinen wirklichen kritikpunkt bei diesem gerät finden, einzig der beschränkte speicher von 24mb ist etwas dürftig, aber für mich ausreichend, dass bedeutet aber auch, dass man sich vorher im klaren sein muss in welchen gebiet man ungefähr unterwegs ist. +freie karten installierbar+leichte handhabung+einfache navigation+unterstützt geocachen-24mb interner speicher, nicht erweiterbar-preis ist nicht ganz billig–im geocachmodus keine beschreibung mit ladbar (nur koordinaten).

Äußerlich ist das gerät angenehm robust: eine gummi-ummantelung schützt vor schweren stürzen und liegt griffig in der hand. Die intriebnahme ist auch nicht weiter schwer. Die eingebaute basiskarte europa ist zum wandern natürlich kaum zu gebrauchen, es werden nur städte, bundesstraßen und autobahnen angezeigt. Wer allerdings ein wenig einarbeitungszeit investiert, kann seinen etrex mit kostenlosen (und legalen) karten von open street map füttern. Karten von garmin sind teuer, allerdings bekommt man im gegenzug auch etwas geboten: meist ist jeder wichtige wanderweg, jede hütte und ähnliches eingezeichnet. Natürlich sind die guten alten papierkarten günstiger, sie erreichen aber nie diesen detailreichtum. Das gerät verfügt über keinen sd-kartenslot und muss mit dein eingebauten 24mb speicher auskommen. Damit lässt sich jedoch leicht ein gebiet der größe der schwäbischen alb detailliert abdecken – mehr als genug, wenn man den etrex wie ich für wanderungen oder fahrradtouren verwendet. Für sehr ausgedehnte, mehrtägige fahrradtouren sollte vielleicht ein anderes gerät gewählt werden. Autofahrer stoßen natürlich noch schneller an die grenzen des geräts, aber dafür ist es ja auch nicht gedacht.

Ich habe den venture hauptsächlich als kompaß und zum cachen gekauft. Für diese gelegenheiten reicht er auch absolut ausunsere fahrradtour, übertragen durch. Gpx datei war super zu finden, obwohl ich mich in der gegend überhaupt nicht ausgekannt habe. Nachteil: keine detailgetreuen karten zum nachladen, kein touchscreen, harte tasten, aber gute software um die routen zu verarbeiten. Werde mir das nächste mal ein dakota oder oregon kaufen.

Garmin GPS eTrex Venture HC : Technik läst keine wünsche offen, auch die bedienung mit dem kleinen joystick wurde sehr gut gelöst. Lange habe ich überlegt welches der garmins in frage kommt. Den etrex h konnte ich auch testen ist übrigens ein sehr solides gerät jedoch die koordinateneingabe etwas fummelig. Der venture wird mit den open source karten einfach bei wiki mal suchen auch kartentechnisch voll ausgestattet. Mit den internen 24 mb kann man etwa 100 km radius(sogar waldwege)aufs gerät bringen und sich kartenausschnitte aussuchen die man gerade braucht.

Dann wurde unter macos-x basecamp als software zum extrahieren der logs/waypoints benutzt und plötzlich ließ sich das gerät nicht mehr einschalten. Der support von garmin versagte komplett, will eine kostenpflichtige reparatur (rma – garantieüberprüfung alleine schon 39 euro?) und ein riesen zirkus für ein hausgemachtes softwareproblem. Ich bin mir sicher, das gerät ist in ordnung, nur die software (auf dem mac und im gps) haben sich irgendwie nicht vertragen, seitdem kann man das gps nicht mehr starten. Ich bin stinksauer und überlege mir überhaupt nochmal ein garmin zu kaufen. Was passiert, wenn das nochmals geschieht?. Nach 2 reparaturanläufen geht das gps jetzt wieder, allerdings verhält sich jetzt ein älteres gps von garmin recht seltsam. Ein gpsmap 65cs zeigt seit ca. 11 monaten das jahr 2030 – und es lässt sich nicht durch kaltstarts, komplett-löschen oder pc-verbindungen wieder zum korrekten datum überreden. Der softwarefehler erzeugt einen 1024 wochen sprung in die zukunft, daher sind die zeitstempel bei allen tracks unbrauchbar. Dank gpsbabel können die stempel wieder korrigiert werden, allerdings wäre ein sw-update auch hier angebracht, denn ein solcher bug ist mega-nervig.

Dieses gerät ist qualitativ sehr hochwertig und erfüllt seinen zweck für einsteiger. Es hat leider keinen speicherkarten-slot,wer es braucht muss sich die nachfolgermodelle kaufen. Ab und zu reagiert es etwas träge mein zoomen der map,ist aber nur eine kleinigekeit die vernachlässigt werden kann. Wofür es jedoch einen punkte/stern abzug gibt ist dass es keine mitgelieferte handschleife gibt was echt unpraktisch ist. Im großen und ganzen ein wirklich zu empfehlendes gerät, preis-leistungsverhältnis ist überragend.

Hallo, ich habe beschlossen geocaching als mein neues hobby zu betreiben. Ich besitze das gerät seit 4 wochen. Also , das gerät ist nach einem Überfliegen der anleitung im www sehr leicht und logisch zu bedienen ( mit einer hand ). Ich persönlich finde die knöpfe nicht zu schwammig , wie manche hier schreiben. Sie sind gummiert und mann muss halt etwas draufdrücken ( wie in den analogen zeiten ). Die meisten befehle werden eh über den stick eingegeben, der sich prima anfühlt ( nicht gummiert ) und einen robusten eindruck macht. Das display ist genial, sehr gut deutlich lesbar. Bei tageslicht kommt es absolut ohne leuchtfunktion aus. Bei nacht mit beleuchtungsfunktion ebenso prima deutlich und farbenfroh. Nur habe ich aus irgendeinem urgefühl die tasten zum ein- und auszoomen dauernd verwechselt, ich hätte sie umgekehrt logischer gefunden. Das ist aber nur ein kleines detail und man gewöhnt sich nach ein paar wochen dran. Als ich bei ersten gehversuchen bemertkte , das die karte die von grundauf installiert ist fürn a. . Ist, dachte ich das wär die katze im sack. Sie zeigt nur autobahnen an.

Wenn man es leid ist, in einfachere geräte oder handys mit gps-funktion mühsam die koordinaten jedes caches einzugeben, dann ist dieses gps eine günstige möglichkeit sich das in zukunft sparen zu können. Dank dem mitgelieferten usb-kabel lassen sich problemlos wegpunkte auf das gerät übertragen. An die kapazitätsgrenze bin ich dabei auch noch nicht gestoßen. (mehr als 500 caches macht man kaum auf einer tour)mit der genauigkeit des empfängers bin ich sehr zufrieden. Beim suchen wird man oft punktgenau ans ziel geführt, während andere 10 meter entfernt im gebüsch landen ;)wenn man selbst einen cache legen möchte, kann man bei der “punkt-markieren”-funktion automatisch beliebig viele messungen schnell hintereinander durchführen lassen, die dann zu sehr genauen koordinaten gemittelt werden. Kann das gerät nur weiterempfehlen.

Benutze das garmin etrex zum cachen und bin sehr zufrieden. Gelange immer dorthin wo ich hin möchte, auch ohne karte und anschluss an den pc. Ein gutes einsteigermodell für leute, die eine einfache bedienung und wenig schnickschnack bevorzugen und nicht das große geld ausgeben wollen.

Dieses spritzwassergeschützte gehäuse, welches sich auf wundersame weise mit der linken hand besser bedienen lässt. Das farbdisplay ist gut zu sehen, bei tageslicht auch ohne beleuchtung. Die bedienung ist rech schnell erlernbar und konfigurierbar. Der begrenzte interne speicher und der mangel an einem erweiterungsschacht zwingen einen mit kartendaten zu haushalten. Auch konnte ich bislang nur vektorkarten darstellen. In kombination mit dem kostenlos erhältlichen programm „basecamp“ nutze ich die freien karten openseamap/openstreetmap als navigationsergänzung auf land und see, sowie zum opencachen. Wer größeres vorhat (touren mit mehr als 100km), sollte sich definitiv für eine variante mit kartenschacht entscheiden. Der verfügbare speicher reicht für 1-4 kacheln (beispiel: openseamap mit bremerhaven und neumünster. ) die elbmündung bis hamburg wäre schon zu viel. ]) kapazität erreicht man erstaunliche genauigkeiten (ca. 2m), die sich für die arbeit für/mit osm sehr gut eignen. Bei häufigerem einsatz sollte die anschaffung von akkus erwogen werden. Ein alkaline-satz (2x aa) reicht ca. 1-2 tage bei normaler nutzung.

Seit ich mit geocaching angefangen habe, wollte ich mir endlich mal ein gps-gerät zulegen, da ein smartphone nicht grade die besten akkulaufzeiten hat. Nach einem vergleich habe ich mich zu diesem modell entschlossen, welches durchaus bezahlbar ist (zumal es ja stark reduziert ist). Die mitgelieferte karte ist genauso unbrauchbar wie erwartet, was ich aber nicht so schlimm fand- schliesslich habe ich mich vorher schlau gemacht und mir schon per openstreetmap neue karten organisiert. Das erste inbetriebnehmen war völlig problemlos und auch die mitgelieferte software ist einfach zu bedienen. Wenn man sich an diverse handys und smartphones gewöhnt hat ist die menüführung erstmal ungewohnt. Auch das das display unten ist und man sich doch mal dabei erwischt, wie man das gerät verkehrt rum hält 😉 (erzählt mir nicht, das ist euch anderen nicht so ergangen). Wenn man sich aber ein paar mal durchgeklickt hat, ist alles wie selbstverständlich. Die caches per usb auf das gerät ziehen ist ja auch kinderleicht per geocaching. Com und mir reicht die speicherbare menge total aus. Wir sind eh meist nur in bestimmten gebieten unterwegs, daher reicht uns der kartenausschnitt der auf die 24mb passt.

Ich befasse mich seit einigen wochen aktiv mit geocaching. Bis jetzt hat das “venture hc” mich absolut zuverlässig anŽs ziel geführt und ich habe mit ihm bislang jeden cache gefunden. Es ortet sateliten sehr schnell, wenn der empfang gut ist. Wenn nicht, dauert es halt a bissele länger, aber ich denke das ist bei jedem anderen gerät ( egal welcher marke ) auch so. Mir macht das garmin spassbedienung einfach. Menüführung verständlich. Sehr von vorteil ist, daß es mit akkus betrieben werden kann. So muß man nicht ständig neue energiequellen kaufen. Weiterhin ist es sehr hilfreich, daß das gerät mit dem pc kommunizieren kann. Mit diesem gerät macht man nichts falsch.

Das gerät funktioniert prima. Meine erwartungen wurden voll erfüllt. Ich habe erst lange überlegt, ob ich das extrex h nehme, oder gleich das venture hc. Der relativ geringe mehrpreis des venture hc wird m. Bereits durch folgende punkte mehr als wettgemacht:- mitgelieferte mapsource software- mitgeliefertes usb- kabel- farbdisplay, auf dem auch karten dagestellt werden könnenich habe mir bereits mehrere osm- karten in mapsource installiert. Der interne speicher von 24mb ist m. Völlig ausreichend, da ich ja nur die wirklich benötigten kartenausschnitte auf das gerät übertragen kann.

Soweit wirklich absolut super vor allem das gps beim geocaching ist recht genau. An bedienerfreundlichkeit mangelt es doch zeitweise, nicht selbsterklärend bei den caches welcher punkt denn jetzt zu welchem gehört :)ansonsten sehr zu empfehlen.

Habe mir vor einiger zeit dieses gerät gekauft und openstreetmap darauf installiert. Die installation von openstreetmap (unter macosx) war etwas frickelig, hat dann aber doch gut funktioniert. Benutze den etrex seitdem fürs geocaching sowie fürs fliegen (motorsegler). Pluspunkte:+ sehr gutes display+ stabiles und wasserdichtes gehäuse+ durchdachte fuktionen+ sehr guter energiehaushalt – meine akkubatterien mussten nur selten aufgeladen werdenein paar verbesserungswürdige punkte:- die lichteinstellung des displays springt nach einiger zeit zurück. Das ist gut für die batterien, allerdings bedeutet das reaktivieren immer, dass zwei knöpfe gedrückt werden müssen, nervig beim geocachen- der speicher könnte größer sein – zur zeit kann ich das kartenmaterial von nur ca. 15% von deutschland vorhalten. Insgesamt aber wirklich empfehlenswert.

Hallo geocacher,wir haben dieses gerät extra für den auslandsaufenthalt gekauft und sind sehr zufrieden damit. Es har uns nicht im stich gelassen bis auf ein einziges mal, aber da denke ich, das waren die örtlichen gegebenheiten schuld. Es könnte auch ein bedienungsfehler gewesen sein. In den 2 wochen haben wir das gerät doch oft genutzt und die batterien brauchten wir noch nicht wechseln. Das gerät hat so viele funktionen die wir noch nicht getestet haben, deshalb auch nur die allgemeine beurteilung.

Meine erwartungen hat das gerät voll erfüllt, es ist perfekt geeignet zum geocaching, navigieren in unbekannten gelände, zu fuss, oder als find home gerät( z. Start auto dann ab in die natur, das gerät führt einen wider zurück zum auto) oder einfach nur um eine “gassi” runde zu speichern und dann am pc auszuwerten. Ein verbindungskabel sowie die software wird mitgeliefert. Die bedienung ist sehr einfach. Ich als neuling auf diesen gebiet bin von anfang an damit ohne problehme zurecht gekommen. Es ist möglich ohne ein software update gleich die deutsche sprache einzustellen( nicht wie unten geschrieben steht). In den restlichen punkten kann ich mich nur meinen vorrednern anschliessenkann das gerät nur empfehlen.

Ich habe mir das garmin gekauft, weil ich es zum wandern benutzen will und kein navi brauche, das nur straßenkarten hat und keine wanderwege. Ich habe es jetzt 2 monate getestet und hier meine bewertung:positiv:-leichtes umgehen mit gerät- gerät findet sekundenschnell die satellitenverbindung- bearbeiten der routen in mapsource sehr einfach. Am besten die trackfunktion benutzen, da kannst du mehr punkte eingeben- kann teilweise von vielen internet seiten, auch strecken in dem garmin format runterladen. De und dem routenplaner viamichelin. – man kann annäherungspunkte eingeben. Das ist echt eine tolle funktion. Mache das bei jeder kreutzung oder wichtigen punkten. Dann piept das gerät kurz und man schaut drauf und weiß, daß jetzt zb eine kreutzung kommtnegativ:- die grundkarte des gerätes ist definitiv nicht zu verwenden.

Das venture ist mein erstes navigerät. Nach dem erhalt habe ich mich einige stunden mit der bedienung abgemüht, die aufgrund der vielfalt und der zur auswahl stehenden bedienungstasten eher schwer zu durchschauen ist. Weiterhin empfinde ich die sehr schwer zu drückenden tasten als nachteilig. Wer da fleißig mit hantiert, bekommt schnell schmerzende finger. Die absolute zumutung ist aber die basiskarte. Das haben andere käufer auch schon bemängelt. Im prinzip ist das eine absichtliche täuschung, wenn auf werbebildern hübsche karten zu sehen sind, die mit der im gerät überhaupt keine Ähnlichkeit haben. Ich habe dann versucht eine bessere bereichskarte von openstreetmap zu übertragen. Dabei ist man auf die software mapsource von garmin angwiesen, die mitgeliefert wird, da das gerät nach dem rechneranschluss per usb-kabel nicht angezeigt wird und deshalb eine neue karte nicht einfach mal so rübergeschoben werden kann. Ist die karte erstmal im gerät gespeichert, lässt sie sich nicht mehr entfernen, nur noch ausblenden.

Wir nehmen es immer im urlaub mit und die ganze familie hat spaß mit dem gerät .

Anfangs hatte ich probleme, das gerät auf deutsch umzustellen und dachte schon, das funktioniert gar nicht. Das habe ich zum glück am zweiten tag geschafft. Die vorinstallierte karte ist zum geocachen nicht geeignet, man braucht dazu wesentlich detaillierteres kartenmaterial, das es ja online teilweise auch gratis geben soll. Wie ich solche karten oder auch routen auf das garmin bekomme, weiß ich noch nicht. Praktisch ist, daß man die caches von geocaching. Com ganz einfach übertragen kann, somit sich das händische eingeben der koordinaten erspart. Die drei satelliten zur standortbestimmung findet das gerät in der regel sehr schnell und dann kann man auch im wald munter loslegen. Im vergleich zum etrex h, das ein freund hat, ist der eingebaute kompaß ein vorteil, der gleich reagiert, wenn man sich dreht oder einen schritt macht. Beim etrex h muß man schon ein paar meter gehen, damit man weiß, ob die richtung stimmt. Von vorteil ist die displaybeleuchtung, die ein ablesen bei licht und im dunkeln ermöglicht.

Das gerät ist sehr gut verarbeitet und findet schnell die satelliten. Sowohl im dunkeln als auch bei sonnenschein ist das display gut abzulesen. Die batterielaufzeit ist klasse. Das gerät arbeitet sehr genau. Schwachpunkt ist, dass im prinzip keine kartenmaterial mitgeliefert wird. Die basiskarte ist fast nicht brauchbar. Wer sich jedoch einen halben tag mit dem thema auseinandersetzt, findet kostenlose freie karten im internet und hat dann ein tolles gerät.

Nach 2 monaten nutzung:super gerät,+ lange akkustandzeiten+ schnelles satelitenfinden+ gut ablesbar+ open streetmaps können genutzt werden (erfordert allerdings einige recherchen in verschiedenen foren)- bedienung etwas gewöhnungsbedürftighinweis:würde das gleiche gerät wieder nehemen, jedoch nur mit sd kartenslot. Interner speicher für großflächige, detailreiche karten (z.