Garmin BUNDLE GPS-Handgerät Oregon 450, Preisleistungsverhältnis nicht gut

Super gerät das zum geochachen eingesetzt wird. Bedienung sehr einfach und leicht verständlich. Einzig das mitgelieferte kartenmaterial ist eingentlich nicht wirklich zu gebrauchen. Da jedoch ein gutschein für einen kartendownload beiliegt kein problem. Würde das gerät jederzeit wieder kaufen.

Das oregon wurde vor allem wegen der kompatibilität zu osm-karten ausgewählt und diese auswahl hat der autor bis dato nicht bereut. Die darstellung auf dem display ist allerdings übel. Bei fast allen lichtsituationen sieht man ohne beleuchtung praktisch nichts auf der anzeige. Und die beleuchtung wird auch ers wirksam im oberen helligkeitsbereich. Das bundle kann man sich getrost sparen. “topo light” bedeutet nicht nur eine beschränkung auf ein bundesland, sondern – völlig unverständlich – eine reduzierte darstellung. So gibt es nur einen bruchteil der höhenlinien auf den karten und man fragt sich, was garmin sich dabei gedacht hat. Fazit: sinnloses beiwerkdie akkulaufzeit ist befriedigend. Zwar erlaubt der standard-aa-akku günstigen ersatz, aber man sollte schon einen satz (2 aa-zellen) pro tag mitnehmen, wenn man das gerät ständig betreiben möchte und fern vom stromnetz ist. Ansonsten macht sich das gerät sehr gut dank seiner soliden bauweise.

Das gerät hat sicherlich auch schwächen, so erscheint die bedienung nicht immer logisch. Auch der screen erfordert schon eine etwas nachdrücklichere bedienung. Die mitunter bemängelte schlechte erkennbarkeit bei sonnenlicht gibt’s zwar generell, das habe ich aber ganz pragmatisch gelöst: mein halter ist am lenker nicht bombenfest angebracht sondern leicht drehbar. Steht die sonne also in einem blöden winkel so reicht es, das teil ein klein wenig noch oben oder unten zu drehen und schon sieht man wieder alles. Das gehäuse ist sehr robust, die laufzeit mit eneloops genial. Und sollte doch mal der saft knapp werden so kann man die akkus ruckzuck wechseln – ein riesiger vorteil. Empfang ist sehr gut, zeit bis zum satellitenfix kurz – was will man mehr?.

Dies ist mein drittes angeschafftes garmin-erzeugnis. Wie immer bin ich auch hiermit total zufrieden, die marke garmin ist nicht zu übertreffen.

Das oregon 450 gefällt mir sehr gut. Es gibt zahlreiche möglichkeiten sich im netz kostenlos ausgezeichnete und routingfähige karten herunterzuladen und damit macht dann das navigieren richtig spaß. Besonders empfehlen kann ich die anleitungen dazu von kai sackmann auf youtube, der das garmin oregon 450 selbst in gebrauch hat und erstklassige videos zum einsatz von basecamp, openstreetmaps, usw.

Es ist schon das zweite geräte davon bei uns in der familie.

Key Spezifikationen für Garmin BUNDLE GPS-Handgerät Oregon 450 + Topo Deutschland Light, anthrazit, 010-00697-49:

  • Das komfortable GPS-Handgerät inklusive kostenlosem Download einer Region Topo Deutschland Light und vorinstallierter weltweiter Basiskarte, mit plastischer Kartendarstellung und Beschreibung des Geocaches auf dem Gerät (Papierloses Geocaching)
  • Der robuste und wasserdichte (IPX 7) Oregon 450 trotzt allen Widrigkeiten und ist für Outdoor-Einsätze aller Art geeignet
  • dank hochempfindlichem GPS-Empfänger zuverlässige Navigation auch im Wald mit sonnenlicht-ablesbarem Farb-Touchscreen für einfache und intuitive Bedienung, zudem ergonomisches wasserdichtes (IPX7) Gehäuse für Einhandbedienung bei jedem Wetter
  • Der Oregon 450 verfügt zudem über einen barometrischen Höhenmesser für exakte Höhenprofile und 3-Achsenkompass sowie drahtlose Übertragung von Navigationsdaten und Anzeige von Herz-und Trittfrequenz mit Zubehör dank ANT+
  • Lieferumfang: Oregon 450 mit vorinstallierter Weltkarte und kostenlosem Download einer Region von der Topo Deutschland Light, Karabinerclip, USB-Kabel, Kurzanleitung gedruckt, Benutzerhandbuch im geräteinternen Speicher als PDF-Datei

Kommentare von Käufern

“Top GPS für den Preis
, Schwaches Display aber gute Navifunktion
, Sehr guter Satellitenempang

Fürs geocaching benutzen wir schon seit langem so ein gerät. Da das alte defekt war, haben wir dieses als ersatz gekauft und sind auch nach mehreren monaten noch sehr zufrieden.

Das oregon 450 mit der topo deutschland light hat bei mir ein etrex legend ersetzt, das ich wegen des “gummipoblemes” günstig verkaufen konnte. Das legend habe ich bisher immer nur mit osm karten benutzt. Diesmal wollte ich mal eine “günstige” topo karte von garmin versuchen. Nachdem ich das gerät bekommen und bei garmin registriert habe, konnte ich mir ohne probleme eine von 8 regionen der topo deutschland light herunter laden. Da ich in den 6 jahren meiner zeit als geocacher hauptsächlich in bayern unterwegs war, ist die wahl hier für mich sehr einfach gefallen. Ich habe die topo zusammen mit der osm freizeitkarte für ganz deutschland auf einer 4 gb sd karte instaliert und habe immer noch genügend platz auf der karte. Zuerst war ich sehr entäuscht von der topo, hatte sie doch keine großen unterschiede zur bisherigen karte, die ich auf dem legend gewohnt war. Erst als ich mich durch das menü geklickt habe, und die osm karte deaktiviert habe, konnte ich die topo karte sehen. Sie gefällt mir von der anzeige viel besser als die osm karte. Die paar euro mehr haben sich in meinen augen hier schon rentiert. Garmin BUNDLE GPS-Handgerät Oregon 450 + Topo Deutschland Light, anthrazit, 010-00697-49 Einkaufsführer

Da ich mit dem geocaching infiziert wurde, musste ein langatmigeres gerät her. Lange habe ich überlegt, welches garmin es nun sein soll. Ich denke ich habe mit dem oregon 450 die beste wahl gefunden, da ich einen großen touchscreen wollte. Das gerät gibt es momentan schon sehr lange auf dem markt, so dass die ecken und kanten mittlerweile abgefeilt sind und es viele gute anleitungen fürs 450 bezüglich cachen, wandertouren, biking etc. Im internet zum nachlesen gibthier muss ich nicht als markttester einsteigen, sondern kann mich auf sehr viele kundenrezessionen verlassen. Nach circa 8 monaten muss ich sagen, dass das geocaching damit sehr unkompliziert ist, wenn man sich mit der zeit reingefuchst hat. Ich cache damit mittlerweile sehr gerne und nutze nur noch selten (in urbaner umgebung mehr das smartphone). Die gps fahrradhalterung von garmin hält perfekt, auch bei kopfsteinpflaster durch städte verrutscht nichts. Auch das ablesen ist beim biking sowie auch beim wandern einfach und angenehm. Auch bei direkter sonneneinstrahlung ist das display ohne probleme ablesbar, obwohl ich noch zusätzlich eine schutzfolie auf das display aufgeklebt habe.

Gerät ist als fahrrad-navi-gerät sehr aufwendig. Es ist zur nachverfolgung der gefahrenen strecke gut, aber als navi nicht zu gebrauchen.

Trotzdem ich das gerät noch nicht lange in gebrauch habe, kann ich feststellen, dass es handlich und praktisch ist und der gebrauch – nach einer gewöhnungsperiode – auch nicht zu schwierig ist. Was ich jedoch nicht verstehe ist die fehlende software. Jedenfalls ist keine cd/dvd beigelegen für die programme basecamp garmin, mapinstaller garmin, mapmanager etc. , wie ich sie bei einem bekannten gesehen habe, der auch ein garmin-gerät besitzt. Eine anfrage bei garmin wurde nicht beantwortet. Ist es möglich, dass die cd versehentlich von amazon nicht beigelegt war, oder kann ich sie mir anderweitig besorgen?.

Das gerät ist einwandfrei und sehr genau, dafür hat es eigentlich einen stern mehr verdient. Was weniger gefällt, ist das das angeblich kostenlose runterladen der ersten karte doch nicht kostenlos ist.

Nutze dieses gps um in der luft nicht die orientierung zu verlieren. Gut lesbar und tut seine dienste optimal. Kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Ein technisch überzeugendes gerät. Ich würde mir zwar eine intuitivere oberfläche wünschen, aber nach etwas gewöhnung komme ich gut damit zurecht. Die nutzbarkeit von openstreetmap-karten und ein großes angebot von alpentouren im internet waren mein kaufargument. Kommerziell angebotene karten hätte ich gern verwendet, sehe aber nicht ein, dass ich für ein kleines urlaubsgebiet auch noch halb europa mit teurem geld erwerben soll. Gibt es die karten des alpenvereins leider nur als kompletten satz, ich benötige aber nur einige davon). Die zugabe eines ausschnitts aus der deutschlandkarte zum gerät ist dagegen eine positive erfahrung. Schade, dass diese karte in meiner heimat manche wanderwege nicht enthält, die bei osm enthalten sind. In kombination mit der kostenlosen software basecamp ist das navi ein hervorragendes planungsinstrument für touren. Ich benutze das gerät zur orientierung beim wandern. Betreibe es dabei zufriedenstellend mit normalen batterien, die täglich neu bestückt werden. Habe alle meine karten auf einer (älteren) 8gb sd untergebracht, die zuverlässig arbeitet. Meine empfehlung bei neuerwerb: vor einem urlaubseinsatz einige tage auf bekannten wegstrecken üben, wie sich die navigation verhält, die einstellung individuell anpassen und auch bedienung üben. Ich habe dazu mehr als 10 minitourengebraucht.

Aufgrund der guten erfahrungen im bekanntenkreis mit garmin-outdoor-navis griff ich zu diesem produkt und muss sagen:es hat sich gelohnt. Mein primärer einsatz gilt dem mountainbike-fahren im wald. Man kann beim routen aber auch andere fortbewegungsmittel (fahrrad, wandern, auto usw. ) eingeben, man wird dann auf den geeigneten wegen geroutet. Die berechnung erfolgt dann blitzschnell und man kann – wenn man dann unterwegs ist – mit der karte flott scrollen, um zu sehen, wohin einen die reise führt. Zwischendurch kann man poi’s (point of interests, z. Schlösser, freibäder, freizeitparks) abfrufen, diese werden dann schön aufsteigend der entfernung nach aufgeschlüsselt. Kann man dann so ein ziel als zwischenstation anwählen und die route wird neu berechnet.

Das oregon 450 ist mein erstes eigenes gps. Soweit ich das bei meiner marktsondierung herausgefunden habe, ist es zur zeit (märz 2013) das gerät mit dem besten preis-leistungs-verhältnis. Die bedienung finde ich gut und auch meine anfängliche skepsis hinsichtlich des touchscreens hat sich verflüchtigt. Er ist sensibel und sogar mit dünnen handschuhe bedienbar. Wenn die position bestimmt ist, hält das gerät den kontakt auch, wenn es im deckelfach vom rucksack ist. Abzüge gibt es durch drei negative punkte:1. Das gerät braucht mehrere minuten, um die position zu bestimmen. Also nix mit anschalten und fertig. Bei wanderungen ist das aber zu vernachlässigen, da man normalerweise ja den ausgangspunkt der wanderung kennen sollte.Dennoch hoffe ich auf besserung durch update.

Topo light ist in ordnung, aber ich mag lieber die freien und kostenlosen karten. Einfach im internet stöbern. Ich bin froh mit dem oregon zu wandern.

Dieses gerät habe ich in deutschland (nrw light-karte) und in skandinavien (pro-karten) bei wanderungen getestet. Ich kann nichts schlechtes drüber berichten. Leichte bedienung, klein, handlich. Ich nutze es auch für radtouren. Mann sollte aber immer ersatzbatterien oder akkus dabei haben.

Ich betreibe das gerät mit osm-maps auf motorrad und boot. Der gps-fix erfolgt sehr schnell, die menus lassen sich hervorragend personalisieren. Ich würde das gps jederzeit wieder kaufen.

Ich war gespannt auf das gerät wegen der vielen displayrezensionen. Ich habe das gerät ausgiebig getestet und stelle fest dass das display auch bei sonnenlicht gut ablesbar ist. Es könnte besser sein aber ich bin sehr zufrieden.

Dieses gerät ist größer und somit liegt es mir gut in der hand. Durch die vielen funktionen und die gute beschreibung ist es leicht zu bedienen.

Durch einen kollegen hatte ich die möglichkeit, dieses modell zu testen bevor ich es kaufe. Ich war sofort begeistert von der leistung: karten können von osm importiert werden, das gerät kann personalisiert werden. Papierloses geocachen ist sehr hilfreich. Von den gängigen plattformen können die caches und deren beschreibung importiert werden, sodass man eigentlich sofort losziehen und idealerweise finden kann. Möchte das oregon nicht mehr missen.

Gutes gerät, display kann man gut ablesen auch bei sonne allerdings nicht mit dem eines smartphones zu vergleichen, da könnte garmin noch etwas nachlegen. Mit gutes accus ca 8 h betrieb, nehme aber bei tagestouren immer zwei reserve accus mit. Man sollte einige stunden Übung mit dem gerät rechnen bis man die passenden karten gefunden hat (osm) und sich mit den basecamp vertraut gemacht hat, auch braucht es einige zeit bis man die wichtigsten gerätefunktionen “drauf” hat.

Einsatz: mountainbike, radtouren, wandernich benutze das gerät hauptsächlich in mir nicht bekannten gebieten und lade mir vorher tracks herunter, über map source. Die vorinstallierte weltkarte und die topo (nur ein bundesland wählbar) sind nicht von großem nutzen. Über das internet open street maps herunterladen, z. Eine topo von deutschland, läuft super. Das gerät kann alles was man braucht und das zu einem guten kurs.

Das gerät entspricht meinen erwartungen. Es übertrifft die 300-version deutlich bei der besser lesbaren anzeige. Das war, neben leichten defekten beim alten gerät, der grund, ein neues zu erwerben.

Das gerät ist handlich, zuverlässig in der gps-positionierung und flott in der berechnung der route. Die möglichkeit, openstreetmap- und openvelomap-karten zu benutzen, erhöht seinen nutzwert. Im laufe der verwendung finde ich immer neue features, die mich begeistern. Erstaunlich finde ich allerdings, dass der download der topo deutschland light region bekanntermaßen nicht so funktioniert, wie auf dem beipackzettel beschrieben. Erst der weg in garmin-forum führte – dann aber schnell – zum erfolg.

Anfangs war ich ein überzeugter smartphone-cacher. Warum ein teueres gps-gerät kaufen, wenn man im handy alles hat, was man braucht?. Zumal ich die erfahrung gemacht habe, dass der gps-chip in meinem sony ericsson x10 und in meinem xperia pro oft genauer war als das garmin meiner mitcacher. Aber wie das halt so ist: das telefon fällt mal runter, wird nass, oder der akku ist genau dann leer, wenn man das telefon am dringensten braucht. Und ist der akku grad am aufladen, ist es mit dem “spontan cachen gehen” eh vorbei. Als ich dann auch noch meine leidenschaft für’s mountainbiken entdeckte war klar: zum tracken ist das telefon nur dann zu gebrauchen, wenn man nie abseits der radwege unterwegs ist. Also musste doch ein outdoor-gps hernach langem hin und her ist die entscheidung dann für das garmin oregon 450 mit topo-light gefallen. Eigentlich hätte ich die topo-karte ja gar nicht gebraucht, die fertige osm-karte schlummerte schon auf der festplatte. Nur: zum bestellzeitpunkt war das oregon mit der karte 15 euro günstiger als das gerät alleine. Einem geschenkten gaul schaut man nicht ins maul.

Gerät liegt gut in der hand. Bei uns im einsatz für fahrradtouren und wanderungen. Leider findet er nicht immer die besten möglichkeiten bei der fahrradstreckenplanung. Benutze allerdings nur “open maps” karten. Diese kann man sich mit super-erklärungen über youtube beschaffen. Habe ferner eine 8 gb karte istalliert, die voll erkannt wird. Was allerdings nervig ist bei der einlösung der top-deutschlandkarte die komplette abfrage bis zum erwerb der karte. Ich findes es empfehlenswert.

Da ich neueinsteiger beim thema geocaching bin, hatte ich etwas bammel vor der vielfalt der funktionen. Fand aber im internet zu jeder frage die richtige antwort. Die einbindung von kostenfreien osm-karten klappe hervorragend.

Ich habe mir das garmin 450 zugelegt, da ich geocaching als hobby betreibe. Die ersten mehreren 100 dosen wurden noch mit dem smartphone gesucht, aber irgendwann hat einfach die kurze akkulaufzeit und die gps-ungenauigkeit vor allem im wald genervt. Also entschied ich mich mir dieses gert zuzulegen. Ich nutze eneloop-akkus, die mehrere tage halten, wenn das gerät im dauereinsatz ist. Die gps genauigkeit ist super. Auch im wald hat mich das gerät nie im stich gelassen. Außerdem ist es sehr robust und hält sogar wasser und dreck gut ab und auch stürze hat es bis jetzt unbeschadet überstanden. War es erst nur zum geocaching gedacht ist es inzwischen viel mehr – es ersetzt meinen fahrradcomputer komplett. Ich zeichne alle mountainbiketouren auf und kann diese dann zu hause am pc auswerten (höhenmeter, strecke auf google, durchschnittsgeschwindigkeit usw.

Meine erwartungen wurden erfüllt:handhabung einfach und intuitiv,displayhelligkeit okakku laufzeit in ordnungich empfehle das oregon 450 weiter.

Wir haben uns das gerät hauptsächlich zum geocachen geholt und sind super zufrieden damit. Die größe des geräts ist optimal, nicht zu klein und nicht zu groß. Vorher hatten wir ein gerät einer anderen marke und waren damit überhaupt nicht zufrieden. Aber dieses gerät ist wirklich topzwar hat man hiermit im wald manchmal schwankungen der koordinaten (empfangsprobleme), aber das ist wohl normal und mit allen gps geräten dieser preisklasse so.

Beim kauf meines gps gerätes waren ein paar sachen voraussetzung. Unterstützung für whereigoalles funktioniert bis jetzt zu meiner zufriedenheit. Sicherlich gibt es bei solchen geräten immer verbesserungspotential. Aber ich war zuvor mit meinem smartphone cachen und das ist dieses gerät eine verbesserung um viele stufen.

Ich hatte vorher das dakota 20. Das oregon 450 gefällt mir besser aufgrund des etwas größeren displays und der besseren auflösung. Akku laufzeit ist ausreichend. Die hintergrundbeleuchtung habe ich nur etwa auf die hälfte gestellt, und das reicht alles locker. Die topo light hätte ich nicht gebraucht, aber als bundle gab es das teil etwas günstiger ?:-o.

Für meine radtouren auf guten waldwegen oder auf den (nicht immer lückenlos ausgeschilderten) radfernwegen habe ich eine technische unterstützung gesucht. Lange zeit habe ich dafür mein handy benutzt, aber der satellitenempfang war ungenügend und die batterie hat nur für ein paar stunden gehalten. Zudem war man für die kartendarstellung immer auf handyempfang angewiesen, was auch nicht immer gegeben ist. Es musste also ein richtiges fahrradnavi her. Ich möchte nicht alles wiederholen, was meine vorrezenseten schon geschrieben haben. Nur kurz: ich verwende das gerät derzeit fast täglich und möchte auch nicht mehr darauf verzichten. Dennoch möchte ich ein paar kritiken anbringen. A) das kartenmaterial ist bei garmin viel zu teuer und nicht sehr aktuell. Ich verwende daher die karten von openstreetmap.